U11-Mädchen des TSV feiern Rang drei in NRW

Foto: WP

Bonn/Hagen..  Die U11-Basketballmädchen des TSV Hagen 1860 haben beim Top4-Turnier in Bonn einen hervorragenden dritten Platz belegt. Nach einer klaren 50:99 (19:58)-Halbfinalniederlage gegen den Herner TC sicherte sich der TSV durch einen 60:45 (21:11)-Erfolg gegen die BG Bonn II im kleinen Finale den dritten Platz.

Im ersten Spiel gegen Ligarivale Herne, gegen den sich die Hagenerinnen schon zweimal geschlagen geben mussten, lagen sie auch diesmal bereits nach dem Startviertel mit 7:24 klar zurück. Da die TSV-Mädchen auch im zweiten Viertel zu nervös agierten, war das Spiel zur Pause entschieden. In der zweiten Hälfte kam der TSV besser ins Spiel und konnte das dritte Viertel trotz vieler Wechsel noch für sich entscheiden.

Im Spiel um Platz drei zeigten die TSV-Mädchen insbesondere in der ersten Hälfte eine überragende Defensivleistung. Da sie auch viele einfache Würfe vergaben, konnten sich zunächst nicht absetzen. Im dritten Viertel begannen die Sechzigerinnen mutiger zum Korb zu ziehen und erspielten sich eine vorentscheidende 41:25-Führung, die sie danach noch ausbauten. „Am Anfang der Saison hätte keiner gedacht, dass wir es bis ins Top4 schaffen würden“, hob Trainer Christian Herbst hervor.

TSV 1860: Paula Grünhage, Celine Schmitt, Romy Schmidtkunz, Lena Shachowski, Hannah Hagedorn, Hiba Moussaoui, Maya Backhove, Maya Scholz, Acelya Sengül, Paula Figge, Nikoleta Papadopoulou,