TV Volmarstein unterliegt 2:9

Volmarstein..  Die erste Mannschaft des TV Volmarstein vermochte in der Tischtennis-Bezirksklasse gegen den Tabellendritten, den Aufstiegsaspiranten TuS Sundern, erwartungsgemäß wenig auszurichten. Die ohne die verhinderten Carsten Alba und Daniel Neupert angetretenen Ruhrstädter unterlagen auf fremden Parkett mit 2:9.

Das TVV-Team war nach den drei verlorenen Anfangsdoppeln schneller als gedacht auf der Verliererstraße und hielt die Niederlage lediglich durch Gegenzähler von Ulrich Berg (3:1) und Marco Singer (3:1) in Grenzen. Nur das Doppel Hedtmann/Singer und im Einzel Matthias Hedtmann hatten noch eine Resultatsverbesserung auf dem Schläger, sie verloren aber ihre Begegnungen im fünften Satz mit 7:11 bzw. 9:11. Die Volmarsteiner rangieren weiterhin auf dem achten Tabellenplatz, zwei Punkte vor der Abstiegszone.

Am kommenden Samstag kommt es zum richtungsweisenden Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TTC Volkringhausen. Anstoß ist um 18 Uhr an der Köhlerwaldstraße.

Ein ganz wichtiger 9:7-Heimerfolg gelang der dritten Mannschaft in der 2. Kreisklasse. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung über den Tabellenvorletzten TTG Vorhalle/Polizei Hagen IV polierte die TVV-Reserve ihre Bilanz auf 14:16 Punkte auf und kletterte auf den siebten Tabellenrang.

Entscheidung im Schlussdoppel

Die „Dritte“ startete gleich mit einem Paukenschlag und ging zum ersten Mal in dieser Saison nach den Doppeln 3:0 in Führung. In der Folge konnten nur noch Dominik und Siegfried Mehlhorn für den TVV punkten, die Gäste verkürzten zur Halbzeit auf 5:4. Im zweiten Abschnitt verlief die Partie in den drei Paarkreuzen weiter ausgeglichen. Erst das Schlussdoppel brachte die Entscheidung. Beim Stand von 8:7 sicherte dann das Duo Dominik Mehlhorn/Karl-Heinz Voß mit 11:9 im fünften Satz beide Punkte für den TV Volmarstein III. Zum nächsten Spiel reist die TVV-Dritte am 18. Februar zum SV Fortuna Hagen.