TuS wieder im Abstiegskampf

Wetter/Herdecke..  Aufgrund des Pfingstwochenendes spielten die Kreisliga-Mannschaften aus Wetter und Herdecke am Dienstagabend. Dabei konnten der FC Herdecke-Ende und der SuS Volmarstein zufrieden sein, der TuS Esborn muss dagegen um die Liga kämpfen.
BW Voerde - FC Herdecke-Ende 2:0 (1:0).
Die Mannschaft von Trainer Mario Börner zog sich beim Tabellenführer achtbar aus der Affäre. Bis auf den Gegentreffer (39.), der nach einer Standardsituation fiel, ließ der FC nichts anbrennen. Den Endstand zum 2:0 erzielte Torjäger Michael Huwald in der Schlussminute per Elfmeter.
SuS Volmarstein - SC Berchum/Garenfeld II 0:0. Gegen den Tabellennachbarn reichte es zwar nur zu einem torlosen Remis, dennoch sollte sich der SuS jetzt der größten Abstiegssorgen entledigt haben. „Wir konnten den Aufwärtstrend der letzten Wochen nicht bestätigen“, fand SuS-Trainer Ralf Gütschow.
TuS Esborn - Cemspor 96 Hagen 2:6 (0:1). Nach dieser deutlichen Niederlage steckt der TuS jetzt mehr denn je im Abstiegskampf. Im Gegensatz zu den Vorwochen war die Mannschaft von Trainer Jörg Amthor nicht wiederzuerkennen. „Wir sind aufgetreten, als wären wir schon gerettet“, war Amthor enttäuscht. Die Tore für Esborn erzielten Aness Ziane (68.) und Mounir Sallami (77.).