TuS Wengern steigt ab

Wetter-Wengern..  Mit dem Abstieg des TuS Wengern aus der Fußball-Bezirksliga geht eine Ära zu Ende: Seit mehr als 15 Jahren spielte der Verein vom Brasberg nicht mehr in der Kreisliga. Doch nach einer 2:5 (2:2)-Niederlage an diesem Wochenende gegen den direkten Konkurrenten SV Bommern kann der TuS Wengern den Klassenerhalt auch rechnerisch nicht mehr schaffen.

„Das ist sehr schade für den gesamten Verein und natürlich auch für die Mannschaft“, sagte Spielertrainer Kevin Stürzekarn. „Vor allem, weil wir uns in der Rückrunde eigentlich wieder gut zurückgekämpft hatten.“ Doch in den letzten, entscheidenden Spielen schien die Luft raus zu sein. So auch am Sonntag gegen Bommern: Zwar begann Wengern gut und ging durch Florian Grube in Führung (9. Minute), doch Bommern glich zwei Minuten später wieder aus und ging dann sogar mit 2:1 in Führung. Dank Sven Mathea, der in der 36. Minute zum 2:2 traf, gingen die Wengeraner noch hoffnungsvoll in die Kabine. „Aber dann haben wir als Mannschaft defensiv einfach nicht gut gearbeitet“, so Stürzekarn. „Spätestens nach dem vierten Gegentor haben wir uns nicht mehr wehren können.“ So trafen die Gäste in der zweiten Halbzeit insgesamt drei Mal (49., 71., 83.) und sorgten damit für den vorzeitigen Abstieg des TuS Wengern in die Kreisliga A.

TuS: Gabor; Szappanos, Barsukovskiy, Berghaus, Akdogan (54. di Tavi), Mathea, Özalp, Thimm, Grube (66. Ismail), Rexhepi, Wilkus.