Turhan sieht bei 4:0-Erfolg „Top-Leistung“ seiner Mannschaft

Hagen..  Dank guter Leistungen fuhren die beiden Top-Teams SV Fortuna Hagen und SSV Hagen in der Fußball-Kreisliga A1 am 19. Spieltag souveräne Siege ein. Die drittplatzierte Reserve von Hohenlimburg 10 war am Wochenende spielfrei. In der Gruppe 2 büßen TuS Esborn und SuS Volmarstein hingegen Vorsprung auf die Abstiegsplätze ein.

Gruppe 1: Al Seddig Hagen - SSV Hagen 0:4 (0:1). Die Gäste traten arg dezimiert an, unter anderem fielen die Stammspieler Marco Polo und Ramazan Ünal aus. Trotzdem zeigte das Team von Trainer Ömür Turhan eine starke Leistung: „Insbesondere Lauf- und Kampfbereitschaft waren top“, so Turhan, der seiner Elf ein „dickes Lob“ aussprach. Serdar Demirel gelangen gleich drei Treffer, das vierte Tor steuerte Michel Ferreira bei.

CVJM Türkiyemspor Hagen - SV Boele-Kabel 4:1 (2:1). Sven Lummel konnte die Führung der Gastgeber durch Olcay Hastemir im ersten Spielabschnitt für Boele noch ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel sorgten Gökhan Özdemir (2) und Sezgin Harun dann für klare Verhältnisse.

SG Vorhalle 09 - TSV Fichte Hagen 1:3 (0:2). „Wir haben uns gegen einen tief stehenden Gegner heute schwer getan“, zählen für Fichtes Trainer Uli Heidbüchel beim Schlusslicht am Ende „aber nur die drei Punkte.“ Alexandros Pavlidis, Marius Jakobs und Gregor Fornol erzielten die Tore für den Tabellenfünften. Alessandro Leanza konnte für die Gastgeber lediglich verkürzen.

TSK Hohenlimburg - SpVg Hagen 11 II 2:5 (0:3). Die Elfer waren am Ostfeld überlegen und führten dank der Treffer von Radu Armencea (2) und Simon Clemens zur Halbzeit bereits mit 3:0. Armencea erhöhte kurz nach Wiederanpfiff, ehe Ayhan Yetkin und Serdar Ergül die Türken noch einmal heranbrachten. Den Schlusspunkt setzte Christian Deuerling für die Gäste dann mit dem Schlusspfiff. „Die erste Halbzeit war ganz schlecht, die haben wir total verschlafen. Wir haben unkonzentriert agiert und viele Fehlpässe gespielt, es lief einfach nichts zusammen“, ärgerte sich TSK-Coach Selahattin Bas nach der Partie.

Eintracht Hohenlimburg - Hasper SV II 0:5 (0:4). Die Hasper Reserve war am Kirchenberg überlegen und hatte die Partie zur Halbzeit praktisch entschieden. Rejhan Zijadic, Christian Thalmann, Johannes Schestak und Yorgun Erkaya trugen sich in die Torschützenliste ein, zudem unterlief Eintracht-Akteur Sebastian Franke noch ein Eigentor. „Bei unserem Verletztenstand hat sich sowas angedeutet“, so Hohenlimburgs Coach Herbert Preilowski. „Wenn wir hier 1:2 oder 1:3 verlieren, geht das in Ordnung. Aber 0:5 ist zu hoch.“

FC Hellas/Makedonikos Hagen - TSV Dahl 2:0 (2:0). Sotirios Dimitriadis (26.) und Ali Ogloun (35.) bescherten den Griechen drei Punkte und Tabellenplatz neun.

SV Fortuna Hagen - Blau-Weiß Vorhalle 5:1 (2:1). Wie schon in der Hinrunde war das Duell der beiden Aufsteiger am Ende eine klare Angelegenheit. Danny Maus (2), Daniel Goncalves da Silva (2) und Sezer Gür ließen den Tabellenführer jubeln. Gerrit Klinkmann hatte die Blau-Weißen, die in der ersten Hälfte noch gut mithielten, auf der schwer bespielbaren Asche auf der Klutert zwischenzeitlich in Führung gebracht. „Insbesondere die zweite Halbzeit war überragend. Da war es mit das beste Spiel in dieser Saison von uns“, war Fortunas Coach Christoph Pajdzik hochzufrieden.

Gruppe 2: SC Obersprockhövel II - TuS Esborn 2:2 (0:1). Sascha Rittershaus (36.) und Michel Wolf (58.) sicherten Esborn den Punktgewinn.

SuS Volmarstein - SW Silschede 1:2 (0:1). Ein Eigentor von Krzysztof Dudek brachte die Gäste bereits früh in Führung (7.). Es dauerte bis zur 81. Spielminute, ehe Markus Pielot der umjubelte Ausgleich gelang. Die Freude währte allerdings nicht lange, denn mit dem Schlusspfiff sicherte Kevin Glaser Silschede noch die drei Zähler. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt für den SuS jetzt nur noch sechs Punkte.

SC Berchum/Garenfeld II - FC Herdecke-Ende 1:1 (0:0). In einer ausgeglichenen Partie gingen die Gäste im Waldstadion in der 60. Spielminute in Führung. Nur fünf Minuten später konnte Tim Büchner aber für die Gastgeber egalisieren.