TuRa-Damen ohne Middeldorf und Lickfeld gegen ETSV

Hagen..  Die Nachricht war für die Verbandsliga-Handballerinnen der SG TuRa/Halden ein kleiner Schock: Spielmacherin Christina Lickfeld fällt aufgrund einer Meniskusverletzung bis zum Saisonende aus. Da zur Zeit auch Janine Middeldorf nach ihrem Daumenbruch nicht zur Verfügung steht, müssen die TuRa-Damen heute Abend gegen den Tabellennachbarn ETSV Witten (20.15 Uhr, Helfe) ohne etatmäßige Rückraummitte-Spielerin auskommen.

Auf einen harten Kampf stellt sich Haldens Frauenwart Karl-Peter Braun aber nicht nur deshalb ein. „Witten hat die gleiche Altersstruktur wie wir und spielt einen ähnlichen Stil“, sieht er Parallelen. Beide Teams haben in dieser Saison zudem mit Höhen und Tiefen zu kämpfen und stehen etwas überraschend „nur“ im Tabellenmittelfeld. Der Gewinner dieser Partie kann sich zumindest ein wenige Luft zu den Abstiegsrängen verschaffen, der Rückstand zur oberen Tabellenhälfte beträgt für Halden aber schon sechs und für Witten acht Punkte. Gute Erinnerungen haben die SG-Damen ans Hinspiel, damals schlugen sie den ETSV deutlich mit 28:18.