TSV-Mädchen führen schnell mit 22:0 und gewinnen deutlich

Hagen..  Zu deutlichen Siegen kamen die Hagener Teams in den Jugendbasketball-NRW-Ligen.

U16-Jungen: SG VFK Boele-Kabel - Rhöndorfer TV 71:61. Von Anfang an erspielten sich die Boeler eine komfortable Führung von 14 Punkten, die in etwa bis zum Ende gehalten wurde. Die Coaches gewährten allen zwölf Spielern schon in der ersten Halbzeit Einsatzzeit, elf von ihnen konnten punkten.

Boele: Drabek, Laube (8), Menk (9), Wegmann (8), Haas (2), Kalisch (2), Viro (2), Hellwig (7), Ulubay (2), Schlink (21), Trilling (6), Karabel (4).

U12: UBC Münster – TSV Hagen 1860 69:96 (34:45). Zu Beginn war beim TSV noch viel Sand im Getriebe, erst nach fast drei Minuten erzielte Kevin Dahlke den ersten Korb. Beim 5:5 (4.) stand es allerdings zum letzten Mal unentschieden, danach erkämpften sich die Gäste die Führung und bauten diese immer weiter aus. Einen guten Einstand im TSV-Team gab Alp Kayrak.

TSV: Kulik (22), Kayrak (2), Hagen (9), Totska (15), Keweloh (6), Iloanya (6), Dahlke (10), Buczkowski (10), Pradel (10), Aumann (4).

U13-Mädchen: NB Oberhausen - TSV Hagen 1860 20:108 (14:54). Auch ohne die Stammspielerinnen Kaja Krause und Benita Schmidt dominierte der TSV von Beginn an und führte schnell mit 22:0 (6. Minute). Vor allem gegen die gute Verteidigung fanden die Gastgeber kein Mittel, zudem nutzten die Hagenerinnen ihre Größenvorteile konsequent. Nach dem Wechsel erhöhte der TSV nochmal das Tempo, Sarah Polleros erzielte den Hunderter.

TSV: Misic (14), Perlick (4), Schmidkunz (10), Röspel (2), Kortenacker (10), L. Krüsmann (6), Vorkäufer (11), Rosenbaum (16), J. Krüsmann (2), Polleros (33).