TSV Kabel in der Gauliga die Nummer eins

Die Mannschaft TSV Kabel I mit Nina Odendahl, Cristina de Almeida, Annika Raab (hinten von links), Kim Riediger, Larissa Raab und Melissa Parkitny (vorne von links) gewann den zweiten Gauliga-Wettkampf im Geräteturnen.
Die Mannschaft TSV Kabel I mit Nina Odendahl, Cristina de Almeida, Annika Raab (hinten von links), Kim Riediger, Larissa Raab und Melissa Parkitny (vorne von links) gewann den zweiten Gauliga-Wettkampf im Geräteturnen.
Foto: WP

Hagen..  Beim zweiten von drei Gauligawettkämpfen im Geräteturnen konnten beide Teams des TSV Kabel ihre guten Leistungen aus der ersten Runde bestätigen.

Trotz einiger Stürze am Schwebebalken sicherte sich die 1. Mannschaft in der Gauliga I mit insgesamt 31,80 Punkten eine hervorragende Ausgangssituation. Mit Höchstpunktzahlen von Annika Raab am Boden und Sprungtisch, (13,10 und 12,40 Punkte) sowie Larissa Raab am Stufenbarren (12,25) sicherten sich die Kabelerinnen unter acht Teams den Sieg vor dem Letmather TV und dem TuS Stockum. Wenn die TSV-Turnerinnen auch beim dritten Wettkampf eine solide Leistung abrufen, winkt ihnen der Aufstieg in die Landesliga II.

Auch die 2. Mannschaft des TSV Kabel konnte in der Gauliga II an die guten Leistungen aus dem ersten Wettkampf anknüpfen und den dritten Platz verteidigen. Joleen Schmidt blieb als einzige am Schwebebalken bei jedem Element sicher oben und sicherte ihrer Mannschaft hervorragende 10,85 Punkte. Dominika Klemens überzeugte mit 11,30 Punkten am Boden, Lorena Bohacek steuerte 11,00 Punkte am Sprungtisch bei und Aylin Schnell glänzte mit 11,90 Punkten am Stufenbarren. Erika Walter, Leandra Etterich, Sina Heinemann und Celine Bernhardt komplettierten das Team.