TSK unterliegt Al Seddiq mit 2:3

Foto: WP

Fußball, Kreisliga A: TSK Hohenlimburg – Al Seddiq Hagen 2:3 (1:0). Der TSK Hohenlimburg unterlag zehn Aktiven von Al Seddiq im letzten Heimspiel dieser Spielzeit. Im ersten Durchgang war der TSK zwar leicht feldüberlegen, konnte aber keine zwingenden Möglichkeiten herausspielen. In Halbzeit zwei drehten die Marokkaner um Dominik Restieri und Sofian Chaoui auf und erspielten sich durch Kombinationsspiel und clevere Pässe in die Schnittstellen der TSK-Viererkette einige gute Torgelegenheiten, die sie auch dreimal ummünzten.

In Minute 47 glich Restieri die relativ frühe 1:0-Führung durch Baris Öztürk aus. Öztürk wurde mustergültig von Ayhan Yetkin in Szene gesetzt. Restieri erzielte auch das 2:1 und schnürte somit einen Doppelpack (70.). Der TSK, vor allem Yetkin, hatten etwas gegen die drohende Niederlage. Letzterer egalisierte zehn Minuten vor dem Spielende das Ergebnis, doch der Motivationsschub währte nicht sehr lange. Sofian Chaoui markierte in Minute 88 den 3:2-Siegtreffer für die Gäste.

TSK-Coach Selahattin Bas wollte ob der anhaltenden Kaderprobleme nicht auf der Niederlage herumreiten: „Ich bin einfach zufrieden, dass wir die Saison jetzt mit dem Klassenerhalt zu Ende gebracht haben. In der kommenden Woche wollen wir bei CVJM möglichst gewinnen“.

TSK: Rajski (58. Kücükhüseyin), Koc, Karadogan, Mustafa Civelek, Turan, Bungu, Öztürk, Köksal (36. Aktan), Yetkin, Musa Civelek, Yigit.