Trotz beherzten Auftritts rückt Abstieg näher

Rang 15 belegte das Tri-Team Hagen beim Zweitliga-Rennen in Carolinensiel
Rang 15 belegte das Tri-Team Hagen beim Zweitliga-Rennen in Carolinensiel
Foto: WP

Carolinensiel/Hagen..  Trotz außerordentlich beherzter Performance aller fünf Starter reichte es für das Tri-Team Hagen auch beim Zweitliga-Triathlon im pittoresken Carolinensiel erneut nur zu einem 15. Platz in der Gesamttageswertung. Eine Verbesserung in der Tabelle auf einen Nichtabstiegsplatz konnte damit nicht erreicht werden. Das fünfte und letzte Saison-Rennen in Grimma steht zwar noch aus, der Verbleib in der zweiten Liga ist aber aus eigener Kraft wohl kaum noch zu schaffen.

Zunächst verlief das Schwimmen (750 m) im Brackwasser des Hafenbeckens durchaus aussichtsreich. Flavio Natali und Tobias Rehm konnten sich nach dem Wechsel in der ersten Radgruppe positionieren, wo Rehm das Tempo mitbestimmte. Carl-Daniel Mittelbach schaffte es in die zweite Radgruppe, dahinter drückten auch Max Köhler und Oliver Brammen auf der Radstrecke (20 km) alles in die Pedale, was sie aufbieten konnten. Beflügelt von dem hohen Tempo konnten Natali (Platz 48) und Rehm (51.) auch einen starken Lauf (5 km) abliefern, der aber dennoch nicht für erhoffte niedrige Platzziffern ausreichte. Mittelbach (53.) lief kurz nach ihnen ins Ziel. Köhler (59.), gerade erst von einer Erkältung genesen, konnte beim Laufen nicht ganz das gewohnte Tempo gehen. Brammen musste in seiner Paradedisziplin, Laufen am Ende Federn lassen.

Die Differenz von nur vier Minuten zwischen Platz eins und 62 lässt erahnen, wie hoch das Niveau und die Leistungsbreite der 2. Bundesliga sind. Ein Zweiminuten-Abstand machte etwa 35 Plätze aus. Die fünf jungen Hagener könnten stolz sein, ein derartiges Leistungsniveau erreicht zu haben, betonte Klubchef Jochen Baumann. Und Flavio Natali befand: „Ich denke, es ist wichtig für uns, das hohe Tempo in dieser Liga zu spüren. So wissen wir, was wir in den nächsten Jahren zu tun haben.“