Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Triathlon

Tri-Team feiert zwei Tagestriumphe

27.06.2012 | 18:11 Uhr
Tri-Team feiert zwei Tagestriumphe
Oliver Brammen, Hendrik Möller, Carl-Daniel Mittelbach und Tobias Rehm (von links) vom Hagener Tri-Team ließen der Oberliga-Konkurrenz in Steinbeck keine Chance.

Eutin/Steinbeck. Sowohl die Zweitliga-Damen als auch die Oberliga-Herren des Hagener Triathlon-Teams sicherten sich in ihrem zweiten Saisonwettkampf den Tagessieg und mischen munter in der Spitzengruppe mit.

Das Damenteam trat in der Besetzung Franziska Scheffler, Lisanne Naumann sowie Sara und Susanne Baumann bei denkbar ungünstigen äußeren Bedingungen in Eutin über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen ) an. Jule Möller, die als A-Jugendliche diese Distanz noch nicht absolvieren darf, unterstützte das Aufsteiger-Quartett.

Nach dem Schwimmen kamen Lisanne Naumann und Sara Baumann als Fünfte und Sechste in die erste Wechselzone. Beim Radfahren im strömenden Regen schloss Franziska Scheffler zu ihren Hagener Teamkolleginnen auf, am Ende ging das Tri-Team-Trio auf den Plätzen drei, vier und fünf auf die abschließende Laufstrecke. Da für das Mannschaftsergebnis drei der vier Starterinnen gewertet werden, war zu diesem Zeitpunkt klar, dass der Tagessieg nur über das Hagener Sparda-Bank-Team führt.

Franziska Scheffler verpasste am Ende in 2:02,49 Stunden als Zweite den Tageseinzelsieg um 30 Sekunden. Die 18-jährige Sara Baumann kam als Achte (2:06,39), Lisanne Naumann (2:07,05) als Zehnte ins Ziel. Susanne Baumann, die mehr als zehn Jahre mit dem Leistungssport pausierte und 2011 einen schweren Fußbruch erlitt, belegte in 2:21,20 Stunden den 38. Rang im zwölf Mannschaften umfassenden Feld.

Der nächste Zweitliga-Wettkampf findet in zweieinhalb Wochen im sächsischen Grimma statt und wird als Jagdrennen über die Sprintdistanz ausgetragen. Dabei ist auch die junge Jule Möller (Jg. 95) startberechtigt.

Brammen bester Läufer

Die Oberliga-Herren des Hagener Tri-Teams gingen nach ihrem Auftakterfolg beim zweiten Wettkampf in Steinbeck favorisiert an den Start. War ihr Sieg im ersten Rennen noch knapp ausgefallen und überraschend gekommen, so dominierten die Youngster Hendrik Möller, Carl-Daniel Mittelbach, Oliver Brammen und Tobias Rehm in Steinbeck die Konkurrenz klar. Mit den Plätzen eins, zwei, drei und 24 zeigten sie deutlich, dass sie nach ganz oben wollen.

Vom Start weg waren die Farben des Tri-Teams vorne zu sehen. So entstiegen Hendrik, „CD“ und Tobias als Dritter, Vierter und Fünfter der 1500 m langen Kanalschwimmstrecke. Nach dem Radfahren auf den Plätzen zwei und drei konnten Möller und Mittelbach den Hagener Doppelsieg auf den abschließenden zehn Laufkilometern perfekt machen. Oliver Brammen lief im wahrsten Sinne des Wortes zur Höchstform auf und schob sich mit der schnellsten Laufzeit von Platz zwölf noch auf Rang drei vor. Tobias Rehm, der noch etwas Trainingsrückstand hat, komplettierte das Team, das als Spitzenreiter schon fünf Punkte Vorsprung hat.



Kommentare
Aus dem Ressort
Squash-Damen tanzten nur eine Saison in der Eliteliga
Serie: Bundesliga a.D.
Freitags spielten sie noch in München um die deutsche Meisterschaft, nur vier Tage später war ihr Aus besiegelt. Das Kapitel Squash-Bundesliga in Hagen dauerte genau eine Saison, die allerdings verlief ziemlich spektakulär. Als Aufsteiger mischten die Damen von WOS Hagen die Liga 1992/93 auf,...
Florian Hanakam locker und freudig nach Hawaii
Triathlon
Mit 42 Jahren so schnell wie nie, wie ist das zu erklären? „Ehrlich gesagt, weiß ich das auch nicht so recht“, sagt Florian Hanakam, „das ist mir fast ein bisschen peinlich, weil ich ja Sportwissenschaftler bin.“
Sara Baumann gibt gutes Debüt für Deutschland
Triathlon
Bei ihrem ersten internationalen Wettkampf für Deutschland gab Sara Baumann vom Hagener Tri-Team einen guten Einstand. Beim ETU-Cup-Rennen im tschechischen Karlsbad über die olympische Triathlon-Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) belegte Sara bei 30 Starterinnen im...
Die Vielseitigkeit ist seine große Stärke
Reitsportler Maximilian...
Er ist eines der Aushängeschilder des Ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrverein Volmarstein. Maximilian Fritsch liebt die Vielseitigkeit und hat in diesem Dreikampf schon viele Erfolge erzielt. Am Wochenende beim großen Sommerturnier des Vereins startet er in den Disziplinen Dressur und Springen.
Fanclub G-Blocker am 20. August 1994 geboren
Basketball
Wann bist du ein echter Fan? Wenn du dabei warst, als Phoenix Hagen in die Play-offs eingezogen ist? Wenn du den Wiederaufstieg in die Bundesliga abgefeiert hast? Wenn du vor zwei Spielzeiten den Hype erlebt hast, als Phoenix sämtliche Liga-Größen hintereinander aus der „Ische“ geknallt hat? Mag...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Sommer-Cup bei Eintracht Hagen
Bildgalerie
Handball
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon
Fußball total am Harkortberg
Bildgalerie
Jugendfußball