Torsten Hesse spricht nach erstem Testspiel von einem „lahmen Auftakt“

Testspiel: SV Hohenlimburg 1910 Frauen - SG Vorhalle 09
Testspiel: SV Hohenlimburg 1910 Frauen - SG Vorhalle 09
Foto: WP

Hohenlimburg..  Trotz aller Argumente – schwere Beine, viele Urlauberinnen, erster Praxistest – sprach Torsten Hesse, Cheftrainer der Landesliga-Fußballerinnen des SV Hohenlimburg 1910, von einem „lahmen Auftakt“. Im gestrigen Test gegen den Bezirksligisten SG Vorhalle im Kirchenbergstadion stimmte immerhin das Ergebnis. Die Zehnerinnen siegten mit 5:1 (2:1).

„Wir hatten noch viele Abstimmungsprobleme. Die Mannschaft muss sich noch finden“, so Torsten Hesse in seiner Analyse. Ein Wermutstropfen kam auch noch hinzu – Saskia Biel trat in Minute 30 ihrer Gegenspielerin auf den Fuß und knickte um – Verdacht auf Bänderriss.

Neuzugang Anna-Lena Faßmann fügte sich nicht nur spielerisch gut ein, steuerte mit einem verwandelten Elfmeter sogar die 1:0-Führung bei (16.), ehe Pascale Kampczyk auf 2:0 erhöhte (33.). Mit der einzigen Möglichkeit im ganzen Spiel kam Vorhalle kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer einige schöne Tore. Diese erzielten Lena Diethert (58.) und Pascale Kampczyk (70.) jeweils mit dem Kopf, sowie Carina Birkner mit einem Distanzschuss (88.).

SV 1910: Rafflenbeul, S. Biel (30. Banas), Körfer, Kunze, Birkner, Diethert, Hocaoglu (65. J. Biel), Köstereli (46. Werne), Kampczyk, Faßmann, Quirin.