Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Basketball-Freiluftturnier

Top besetzt auch ohne Leistungsklasse

04.07.2012 | 18:02 Uhr
Top besetzt auch ohne Leistungsklasse
Tradition am ersten Ferien-Wochenende: 72 Teams treten ab Freitag beim 38. BG-Freiluftturnier an. Foto: Michael Kleinrensing

Hagen. Erwartet wird ein aktueller Nationalspieler, auch Bundesliga-Akteure und Alt-Internationale sind dabei. Doch bei der 38. Austragung am Wochenende gibt es beim traditionellen Basketball-Freiluftturnier der BG Hagen auf Emst erstmals keine Leistungsklasse. „Seit der Gründung war die sonst stets dabei“, betont BG-Klubchef Fredi Rissmann, lange Jahre liefen die Asse ab Oberliga aufwärts - allerdings in der Halle - als Thekenteams auf. Diesmal wollten nur zwei Mannschaften hier spielen, also strich die BG den Wettbewerb. Der Fokus liegt stattdessen bei Rookies-, Hobby- und besonders dem Mixed-Klassement. Wo sich unter anderem Nationalspieler und Vize-Meister Per Günther angekündigt hat.

„Früher gab es in der Region mehr höherklassige Mannschaften“, sucht Rissmann nach einer Erklärung: „Und die Bundesliga-Teams bestehen zum Großteil aus Amerikanern. Die fliegen im Sommer nach Hause und warten nicht auf das BG-Turnier.“ Als Kompensation für die Zuschauer findet am Samstag um 16 Uhr ein Einlagespiel der „Freiluftturnier-Allstars“ - von BG-Trainer Kosta Filippou zusammengestellt - gegen „BG-Allstars“, für die Saleh Taha verantwortlich zeichnet, in der Emster Halle statt. Ansonsten gilt, so Rissmann: „Für die höherklassigen Spiele in der Halle müssen wir uns etwas anderes ausdenken.“

In den anderen Klassen ist die Zugkraft des Freiluftturniers allerdings nahezu ungebrochen. 72 Teams erwartet die BG am Emster Schwelmstück, acht weniger als im letzten Jahr. „Besonders die Mixed-Klasse hat sich gut entwickelt“, freut sich Rissmann hier über 24 teilnehmende Mannschaften. Auch langjährige Phoenix-Akteure wie Bernd Kruel und Dominik Spohr wollen hier antreten.

Gestartet wird am Freitag um 16.30 Uhr, auf Spielfeld zwei eröffnen dann die Rookie-Teams „Caritäter“ und „Die knusprigen Socken“ das 38. Freiluftturnier. Gespielt wird bis zum Anbruch der Dunkelheit, um 21 Uhr ist der letzte Hochball vorgesehen. Samstag und Sonntag geht es jeweils um zehn Uhr los, die Endspiele am letzten Turniertag sind ab 17 Uhr vorgesehen.

Auch die Senioren und der Nachwuchs werden aktiv: Die Oldies der Altersklassen Ü50 bis Ü65 bestreiten samstags parallel zu den Allstar-Teams ein Einlagespiel, tags darauf um 13 Uhr treten die U10-Talente der BG gegen die Spielgemeinschaft Wetter/Vorhalle/Esborn an.

Axel Gaiser



Kommentare
Aus dem Ressort
Last im Angriff wird neu verteilt
Faustball
Gern würden die Faustballer des TSV Hagen 1860 den Schwung ihrer Jugend mit in die Hallen-Bundesliga nehmen. Völlig überraschend wurde die U18 im September in Hannover deutscher Meister. Doch die Wintersaison 2014/15 startet unter schwierigen Vorzeichen, beide Hauptangreifer stehen zunächst nicht...
Rang zwei in Mannschaftswertung ist der Lohn
Schwimmen
In einem Feld von 24 Vereinen und 352 Teilnehmern konnten 21 Aktive des SV Hagen 94 beim 18. Dortmunder Pokalschwimmfest mit guten Leistungen überzeugen. Der verdiente Lohn der insgesamt 124 Starts mit 40 Gold-, 28 Silber- und 13 Bronzemedaillen war der zweite Platz in der Mannschaftswertung, so...
Hallenbad Oberwengern bleibt länger geschlossen
Wassersport
Die Wetteraner Vereine müssen weiter improvisieren, denn die Sanierungsmaßnahmen im Hallenbad Oberwengern dauern noch länger an. Erst ab dem 1. März sollen Schwimmer wieder ihre Bahnen ziehen können. Der Grund sind unerwartete Probleme.
TTCer Ovidiu Ionescu kann Groth nicht niederkämpfen
Tischtennis-Bundesliga
Er war sich ziemlich sicher gewesen, aber um 22.26 Uhr wurde Horst Bartelmeß eines Besseren belehrt. „Wenn Jonathan Groth unter Druck steht, dann verliert er, das kennen wir aus dem Vorjahr“, hatte der Manager des Tischtennis-Bundesligisten TTC Hagen prophezeit, als der für Grenzau spielende Däne...
Auf den Spuren von Hans Kalbfell
Boxen
Er galt als der „Fleischer mit der Eisenfaust“: Hans Kalbfell, der Anfang der 1960-er Jahre um den Europameistertitel kämpfte, ist das Idol im Hagener Boxsport schlechthin. An den ehemaligen Schwergewichts-Profi erinnert der BSC Haspe 49/97 deshalb auch, wenn er am 8. November anlässlich des 65....
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball
FC schlägt TuS im Derby
Bildgalerie
Fußball
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Leeuwarden
Bildgalerie
Basketball