Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball-Freiluftturnier

Top besetzt auch ohne Leistungsklasse

04.07.2012 | 18:02 Uhr
Top besetzt auch ohne Leistungsklasse
Tradition am ersten Ferien-Wochenende: 72 Teams treten ab Freitag beim 38. BG-Freiluftturnier an. Foto: Michael Kleinrensing

Hagen. Erwartet wird ein aktueller Nationalspieler, auch Bundesliga-Akteure und Alt-Internationale sind dabei. Doch bei der 38. Austragung am Wochenende gibt es beim traditionellen Basketball-Freiluftturnier der BG Hagen auf Emst erstmals keine Leistungsklasse. „Seit der Gründung war die sonst stets dabei“, betont BG-Klubchef Fredi Rissmann, lange Jahre liefen die Asse ab Oberliga aufwärts - allerdings in der Halle - als Thekenteams auf. Diesmal wollten nur zwei Mannschaften hier spielen, also strich die BG den Wettbewerb. Der Fokus liegt stattdessen bei Rookies-, Hobby- und besonders dem Mixed-Klassement. Wo sich unter anderem Nationalspieler und Vize-Meister Per Günther angekündigt hat.

„Früher gab es in der Region mehr höherklassige Mannschaften“, sucht Rissmann nach einer Erklärung: „Und die Bundesliga-Teams bestehen zum Großteil aus Amerikanern. Die fliegen im Sommer nach Hause und warten nicht auf das BG-Turnier.“ Als Kompensation für die Zuschauer findet am Samstag um 16 Uhr ein Einlagespiel der „Freiluftturnier-Allstars“ - von BG-Trainer Kosta Filippou zusammengestellt - gegen „BG-Allstars“, für die Saleh Taha verantwortlich zeichnet, in der Emster Halle statt. Ansonsten gilt, so Rissmann: „Für die höherklassigen Spiele in der Halle müssen wir uns etwas anderes ausdenken.“

In den anderen Klassen ist die Zugkraft des Freiluftturniers allerdings nahezu ungebrochen. 72 Teams erwartet die BG am Emster Schwelmstück, acht weniger als im letzten Jahr. „Besonders die Mixed-Klasse hat sich gut entwickelt“, freut sich Rissmann hier über 24 teilnehmende Mannschaften. Auch langjährige Phoenix-Akteure wie Bernd Kruel und Dominik Spohr wollen hier antreten.

Gestartet wird am Freitag um 16.30 Uhr, auf Spielfeld zwei eröffnen dann die Rookie-Teams „Caritäter“ und „Die knusprigen Socken“ das 38. Freiluftturnier. Gespielt wird bis zum Anbruch der Dunkelheit, um 21 Uhr ist der letzte Hochball vorgesehen. Samstag und Sonntag geht es jeweils um zehn Uhr los, die Endspiele am letzten Turniertag sind ab 17 Uhr vorgesehen.

Auch die Senioren und der Nachwuchs werden aktiv: Die Oldies der Altersklassen Ü50 bis Ü65 bestreiten samstags parallel zu den Allstar-Teams ein Einlagespiel, tags darauf um 13 Uhr treten die U10-Talente der BG gegen die Spielgemeinschaft Wetter/Vorhalle/Esborn an.

Axel Gaiser


Kommentare
Aus dem Ressort
Phoenix Hagen gewinnt Duell für Defensiv-Fetischisten
Phoenix Hagen
So wenige Punkte wie am 30. Spieltag hat es in der Enervie-Arena - oft Schauplatz attraktiver Offensiv-Spektakel - in vier Jahren Basketball-Bundesliga bisher nie gegeben. Beim 66:63 (33:37) gegen die Fraport Skyliners bewies Phoenix Hagen, dass man auch defensiv geprägte Duelle gewinnen kann.
Wengern will Spitzenreiter Montag ärgern
Fußball-Bezirksliga
Ein spannender Ostermontag wartet in der Fußball-Bezirksliga: Am 27. Spieltag stehen mit den Begegnungen SpVg. Hagen 1911 gegen TSV Fichte Hagen und SC Berchum/Garenfeld gegen die TSG Herdecke gleich zwei Derbys an. Der TuS Wengern hat außerdem den Tabellenführer zu Gast.
Beruflich auf dem Rennrad unterwegs
Radsport
Tim Gebauer aus Herdecke ist Rennrad-Profi im Rad-Team Stölting. Das ist nicht immer leicht: Als Student brauch er eine Menge Disziplin, um Studium und Profisport unter einen Hut zu kriegen. Die nächsten zwei Jahre werden über seine Sportler-Karriere entscheiden.
Mit Serie könnte sich Hasper SV oben festsetzen
Fußball-Landesliga
Das Schlusslicht war kein Prüfstein, jetzt kommt der Tabellen-Vorletzte. Doch nach dem 13:1-Sieg beim Nachwuchs-Oldies-Mix des TuS Eving-Lindenhorst warnt Christian Hagemann vor dem nächsten Kontrahenten. „Wir müssen jeden Gegner ernst nehmen“, sagt der Coach von Fußball-Landesligist Hasper SV vor...
66:63 gegen Frankfurt - Phoenix bleibt im Playoff-Rennen
Phoenix Hagen
Zum ersten Mal überhaupt gewann Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ein Heimspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt. Nach dem mühsam erkämpften 66:63-Erfolg folgte die Ernüchterung: Der Vierpunkte-Rückstand zu den Teams auf den Rängen acht und neun bleibt bestehen.
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix siegt gegen Frankfurt
Bildgalerie
Basketball
Bamberg gewinnt in Hagen 81:72
Bildgalerie
Basketball
Training mit Phoenix-Basketballern
Bildgalerie
Leseraktion
Hagener Basketballer spielen Baseball
Bildgalerie
Kinderwunschaktion