Thimo Kirsch zweiter Zugang des TuS Volmetal

Aus der 3. Handball-Liga Nord voraussichtlich in die 3. Liga West: Thimo Kirsch hat für die kommende Saison beim TuS Vometal zugesagt, der als souveräner Oberliga-Spitzenreiter dicht vor dem Aufstieg steht.
Aus der 3. Handball-Liga Nord voraussichtlich in die 3. Liga West: Thimo Kirsch hat für die kommende Saison beim TuS Vometal zugesagt, der als souveräner Oberliga-Spitzenreiter dicht vor dem Aufstieg steht.
Foto: WP

Hagen..  Der Handball-Oberliga-Tabellenführer TuS Volmetal meldet den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Mit Thimo Kirsch wurde ein 22-jähriger Akteur vom Nord-Drittligisten TS Großburgwedel verpflichtet, der flexibel einsetzbar ist, vorzugsweise im linken Rückraum agiert. TuS-Trainer Stefan Neff ist überzeugt davon, einen sehr guten Griff getätigt zu haben.

Der Volmetaler Übungsleiter kennt die zweite Neuverpflichtung nach Thomas Kersebaum, der aus Westerholt zurückkehrt, gut. In der Saison 2008/2009 arbeiteten Thimo Kirsch und er in der Handballakademie des VfL Gummersbach erfolgreich zusammen und wurden gemeinsam deutscher Vizemeister.

„Thimo war damals einer der wichtigsten Leute in meinem Team. Er ist ein sehr dynamischer und zielstrebiger Spieler, der auch gut verteidigen kann“, beschreibt Neff den künftigen Volmetaler, der schon vier Jahre in der 3.Liga unterwegs ist. Nach seiner Gummersbacher Jugendzeit spielte er für die Ahlener SG, TBV Lemgo II und eben TS Großburgwedel. Da Thimo Kirsch ein Studium in Dortmund aufgenommen hat, suchte er im Umkreis einen neuen Verein. „Ich freue mich riesig, dass er sich für unser Projekt entschieden hat“, sagt Stefan Neff.