Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Stadtsportbund

Thieser: Hallennutzungsgebühren kämen Hagen teuer zu stehen

24.05.2012 | 20:12 Uhr

Hagen.   Die Einführung von Hallennutzungsgebühren könnte Hagen teuer zu stehen kommen. Stadtsportbund-Vorsitzender Dietmar Thieser will den Vereinen in diesem Fall empfehlen, die in Schlüsselgewalt übernommenen Sportstätten zurückzugeben. Die dadurch entstehenden Mehrkosten für die Stadt beziffert der SSB-Chef mit rund 1,5 Millionen Euro.

Natürlich war die bereits einstimmig vom Sport- und Freizeitausschuss abgelehnte Nutzungsgebühr, durch die jährlich 376 000 Euro eingenommen werden sollen, auch bei der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Stadtsporbund-Vorstandes ein Thema. „Jetzt ist Schluss, nicht immer die gleichen“, kündigte Dietmar Thieser gestern an, dass der Dachverband von mehr als 40 000 organisierten Hagener Sportlern „Vereine und Menschen mobilisieren“ werde, wenn solche Pläne weiter verfolgt werden.

Die ebenfalls vom Verwaltungsvorstand vorgeschlagene Schließung des Lennebades stößt beim Stadtsportbund auf genauso wenig Gegenliebe. „Es verlassen jetzt schon tausende Kinder, die nicht schwimmen können, die Grundschulen“, so Thieser. Schwimmunterricht sei ein Verfassungsauftrag. Es müsse genau geprüft werden, ob die Stadt diesem Auftrag noch nachkommen kann, wenn das Lennebad geschlossen wird. Um mehr Pädagogen zu befähigen, Schwimmunterricht zu erteilen, will der SSB in den Sommerferien Kurse für Lehrer anbieten.

Premiere beim Springefest

Auch die Schulung von Erzieherinnen zählt zu den Maßnahmen, die der SSB vorantreiben will, da die Errichtung von Bewegungskindergärten forciert werden soll. „Jeder der sich bewegt, tut etwas Positives, egal in welcher Sportart“, sind laut Stadtsportbund-Geschäftsführer Hans-Werner Wischnewski auch Bereiche wie „Gesundheit und Sport“ oder „bewegt älter werden“ weiter ausbaubar. Der Landessportbund fördert solche Aktionen.

Erstmals will sich der Stadtsportbund in diesem Jahr aktiv am Springefest beteiligen. Nicht mit „Turnvater-Jahn-Vorführungen“, wie Wischnewski betont, sondern am Samstag, 11. August, mit einem attraktiven Programm. Geplant sind zwischen 15 und 18 Uhr Taekwondo- und Box-Vorführungen, ein Tennisparcours und Kistenklettern für den Nachwuchs. Außerdem ist eine Mitmach-Aktion geplant. „Wenn man die Leute richtig motiviert, beispielsweise zum Tanzen, erreicht man sie auch“, glaubt Wischnewski. Was den Gesamtauftritt anbelangt, zu dem auch Infostände gehören, ist der SSB-Geschäftsführer „selbst gespannt, wie es ankommt.“

Rainer Hofeditz



Kommentare
24.05.2012
23:00
Thieser: „Hallennutzungsgebühren
von Andercover | #1

Der Lautsprecher und ehemalige Sonnenkönig hat sich nicht geändert. Fordern , egal wer bezahlt . War das schön als er nur im Hintergrund seine Rotzbande dirigiert hat, jetzt nach Webers nicht ganz freiwilligem Ausstieg , poltert er wieder los. Den Hagenern bleibt aber auch nichts erspart !

Aus dem Ressort
Hagen 11-Jungs jubeln nicht wie  SV 10-Mädchen
Jugendfußball
Vier Kreispokal-Endspiele der Fußball-Jugend fanden bei guten Bedingungen im Waldstadion von Gevelsberg-Silschede statt, nur ein Titel ging nach Hagen. Genauer gesagt nach Hohenlimburg. Die B-Juniorinnen des SV 10 besiegten den FSV Gevelsberg mit 3:0, wobei das Endergebnis schon zur Pause feststand....
Oliver Schröder schießt Kreisrekord
Hagen.
Zwei Kreisrekorde gab es bei den Sportschützen-Titelkämpfen mit der KK-Sportpistole. Oliver Schröder vom SV Unterberg schraubte die Bestmarke auf 532 Ringe. In der Altersklassen-Mannschaftswertung sorgten die Hagener Bürgerschützen mit 1642 Ringen für eine neue Top-Zahl. Tages-bester und...
Sportvereine geschlossen gegen Nutzungsgebühr
SSB-Versammlung
Grün ist die Hoffnung, heißt es. Natürlich hoffen alle Vereinsvertreter, die zum Abschluss der gestrigen außerordentlichen Jahreshauptversammlung des Stadtsportbundes Hagen mit grünen Stimmkarten für die Ablehnung einer Energie- und Bewirtschaftungsumlage für Sportflächen votierten, dass diese...
Neuer Center muss ins Hagener Phoenix-System passen
Phoenix Hagen
„Jetzt wird es Zeit, dass wir einen Heimsieg nachlegen“, forderte Geschäftsführer Herkelmann von Phoenix Hagen nach dem 87:85-Erfolg in Ludwigsburg, „wir wollen unsere Fans nicht noch weiter warten lassen.“ Ob dann schon ein weiterer Center unter den Körben helfen kann, ist allerdings noch offen.
41:7-Lauf fügt Phoenix Youngsters bittere erste Schlappe zu
Jugend-Bundesliga
Eine bittere Niederlage erlebten die bis dahin ungeschlagenen Phoenix Hagen Youngsters im Spitzenspiel der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Bei den ebenfalls noch nicht bezwungenen Young Dragons Quakenbrück unterlag das Team von Trainer Matthias Grothe mit 83:95 (42:38). „Das war sicherlich ein...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Braunschweig
Bildgalerie
Basketball
Box-Nacht in Haspe
Bildgalerie
Boxen
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball