SV Lennetal erhält mit Überraschungs-Sieg Klasse

Vor einem Jahr brachten Jessica Boss, Sabrina Bleicker, Mathias Appelbaum, Mira Riemer und Eric Marl den SV Lennetal in die Sportschützen-Westfalenliga. Jetzt schafften sie in leicht veränderter Besetzung (Kerstin Appelbaum schoss für Mira Riemer) den Klassenerhalt.
Vor einem Jahr brachten Jessica Boss, Sabrina Bleicker, Mathias Appelbaum, Mira Riemer und Eric Marl den SV Lennetal in die Sportschützen-Westfalenliga. Jetzt schafften sie in leicht veränderter Besetzung (Kerstin Appelbaum schoss für Mira Riemer) den Klassenerhalt.
Foto: WP

Hagen..  Der letzte Westfalenliga-Wettkampf fand bereits im Januar statt. Aber erst jetzt, nachdem die Relegation zur 2. Bundesliga beendet ist, steht fest, dass die Sportschützen des SV Lennetal mit ihrem Überraschungssieg in der letzten Runde den Klassenerhalt geschafft haben.

Der finale Westfalenliga-Wettkampf wurde in der Eggeland-Halle in Altenbeken ausgetragen. Diese Gemeinschaftshalle wurde extra zu einem Großschießstand mit 20 Ständen und Publikumstribüne umgebaut, eine Umgebung, die für die meisten Schützen eher ungewohnt ist. Als Tabellensechster musste der SV Lennetal ausgerechnet gegen den Spitzenreiter Hubertus-Elsen antreten.

Zeitgleich duellierten sich der Tabellenzweite Emsdetten und der Rangsiebte Altenbeken, der die Lennetaler noch überholen konnte. Diese gingen mit Kerstin Appelbaum, Sabrina Bleicker, Jessica Boss, Eric Marl und Mathias Appelbaum als krasser Außenseiter an den Start. Zumal die erkrankten Schützen Mira Riemer und Stefanie Appelbaum fehlten.

„Schnell schießen und den Gegner unter Druck setzen“, diese Losung hatte die bundesligaerfahrene Kerstin Appelbaum ausgegeben. Das Konzept ging auf: Sabrina Bleicker, die mit 391 Ringen Saisonbestleistung schoss, und Co. gewannen am Ende mit 3:2, was letztlich zum Klassenerhalt reichte.