Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Hagen Breckerfeld Wetter Herdecke

Strafprozess gegen Bosna-Spieler wird zu einem Mammutverfahren

10.10.2012 | 20:22 Uhr

Hagen. Der Strafprozess wegen Körperverletzung gegen Bosna-Hagen-Spieler Salajdin T. (37), der auf äußerst rabiate Art einem Ordner und Kicker vom TSV Dahl den rechten Ringfinger siebenfach gebrochen hat, entwickelt sich zum Mammutverfahren: Nachdem gestern sechs Zeugen vernommen wurden, müssen am 23. Oktober (13 Uhr, Saal 33) noch fünf weitere Zeugen vor dem Amtsgericht aufmarschieren.

Zur Erinnerung: Beim Topspiel der Fußball-Kreisliga B1 zwischen Spitzenreiter FC Bosna Hagen und dem Tabellenzweiten TSV Dahl war es am 6. November vergangenen Jahres zu Übergriffen und Tumulten auf dem Spielfeld gekommen. Die Begegnung stand 2:0 für die Volmetaler, als sich in der 80. Minute Bosna-Akteur Haris Behlo bei einem Kopfballduell eine Platzwunde zuzog.

Daraufhin eskalierte die Situation. Zuschauer rannten aufs Spielfeld, Schiedsrichter Dieter Preuß (72) wurde derweil vom Bosna-Trainer angegangen. Der Referee musste ihn zweimal auffordern: „Lassen Sie die Hände weg, fassen Sie mich nicht an!“ Er brach daraufhin in der 85. Minute die Begegnung ab und wurde – geschützt von zwei Ordnern – vom Platz geführt.

Bosna-Spieler Salajdin T. geriet außer sich. Der wütende Kosovare, der den Eindruck eines gut durchtrainierten Kraftsportlers macht, versuchte zunächst Dahl-Player Sebastian Keding (26) eine Kopfnuss zu verpassen. Der konnte ausweichen und wurde an der Lippe getroffen. „Ich war völlig geschockt“, gestand Keding im Zeugenstand.

TSV-Mann Patrick Moll (36), mit Ordnerbinde am Arm, versuchte den aufgebrachten Bosna-Spieler („er war auf 180“) zu beschwichtigen. Der doch der „griff unvermittelt meine Finger und verdrehte sie so stark, dass ich vor Schmerzen in die Knie ging“, so Moll. Aufgrund der schmerzhaften Fingerquetschung konnte er seinen Beruf als Tischler zwei Wochen lang nicht ausüben.

Besonders schlimm traf es anschließend Mario Berger (31). Mit den Worten „das geht ohne Polizei, das klären wir jetzt“ hätte der völlig aggressive Angeklagte sein Trikothemd hochgezogen. Dann griff er nach Mario Bergers rechter Hand und brach diesem mit einem deutlichen hörbaren Knacken den Ringfinger. Der Dahl-Spieler ging vor Schmerzen zu Boden.

„Sie wissen schon, was Sie gemacht haben?“, fragte Amtsrichter Albrecht Bogumil den Angeklagten, „Sie haben jemanden schwer verletzt.“ Salajdin T. verteidigte sich: „Ich habe aus Notwehr gehandelt.“

„Alle Aussagen in der Akte lassen darauf schließen, dass überhaupt keine Notwehrlage vorlag“, hielt ihm der Richter entgegen. „Doch“, so Salajdin T., „denn ich wurde brutal beleidigt. Die haben verbale Ausdrücke gegen mich benutzt.“ Der Richter schüttelte den Kopf: „Das soll der Grund dafür sein, dass man siebenmal einen Finger bricht?“

Die Spruchkammer hatte nach dem üblen Vorfall eine milde Spielsperre von sechs Monaten verhängt. Salajdin T. hat nun fünf Entlastungszeugen benannt, die seine angebliche Notwehrlage bestätigen sollen.

Helmut Ullrich


Kommentare
11.10.2012
06:22
Strafprozess gegen Bosna-Spieler wird zu einem Mammutverfahren
von BentMuhlena | #1

Notwehr??? Haha soll das ein Witz sein.Das der Typ nur sechs Monate Sperre bekommen hat ist ein Witz.
2 Jahre in Bau und gut ist.

Aus dem Ressort
Nur Gewinner beim Beachvolleyball am Haldener Strand
Beachvolleyball
Zwei Akteure stachen aus dem Teilnehmerfeld bei den Beachvolleyball-Stadtmeisterschaften, der der TuS-Halden-Herbeck perfekt organisierte, noch heraus: Ute Busch und Frederik Beyrich, die gleich zwei Titel einsackten.
Sieger Hagen 11 bei allen Kahl-Turnieren dabei
Fussball
Zum 36. Mal wurde das Fritz-Kahl-Fußballturnier beim TSV Fichte Hagen ausgespielt, zum 36. Mal war Rupert Freytag in verantwortlicher Position dabei. Und neben den Gastgebern, das betonte der Fichte-Fußballchef bei der Siegerehrung an der Wörthstraße, sei ein weiterer Klub stets dabei gewesen - die...
Größter Erfolg in seiner Laufbahn
Johannes Weißenfeld
Der Herdecker Ruderer Johannes Weißenfeld hat am Samstag den größten Erfolg in seiner Karriere gefeiert. Bei der U23-Weltmeisterschaft in Varese/Italien gewann der 19-Jährige mit dem deutschen Vierer ohne Steuermann hinter Italien die Silbermedaille.
Friesen wollen bei Sportabzeichen die Zahl 100 erreichen
Sportabzeichen
Hagen. Die TGSFriesen Haspe hat die Sportabzeichen-Abnahme im Jahr 2013 enorm auf 83 Teilnehmer gesteigert. Dies verdankt man vornehmlich den Sportabzeichen-Obmännern Siegfried Ofmann und Detlev Müller, die an jeden Montag in der Hasper Bezirkssportanlage im Einsatz sind. In diesem Jahr wollen die...
Breckerfelder Dressurtage beeindrucken Olympia-Richter
Reiten
„A church house, gin house…“ Der Song Nutbush City Limits geht auch 30 Jahre nach seiner Uraufführung direkt ins Blut. Die Füße der Zuschauer am Dressur-Viereck beginnen sofort zu wippen – und die Hufe von Escorial, den Britta Krämer in dieser S-Dressur zur Musik von Tina Turner reitet, stampfen den...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Fußball total am Harkortberg
Bildgalerie
Jugendfußball
HKC-Regatta voller Erfolg
Bildgalerie
Kanu
Pig Pile gegen Amsterdam
Bildgalerie
3. Hagener Jugger-Cup
SSV gegen SW Breckerfeld
Bildgalerie
Aufstiegsspiel