Staffel des TSV Vorhalle holt bei DM Silber und Bronze

Staffel-Silber bei der Masters-DM in Köln erschwammen die Vorhallerinnen Alina Timpeltey, Teodora König, Larissa Derksen und Nina Becker (von links).
Staffel-Silber bei der Masters-DM in Köln erschwammen die Vorhallerinnen Alina Timpeltey, Teodora König, Larissa Derksen und Nina Becker (von links).
Foto: WP

Köln/Hagen..  Gelungener Auftritt der heimischen Masters-Schwimmer vom SV Hagen 94, TSV Vorhalle und TuS Breckerfeld bei den sehr stark besetzten 31. Internationalen deutschen Meisterschaften im Landesleistungszentrum Köln.

Den Auftakt machte mit Petra Henn (AK 65/TuS Breckerfeld), Undine Botz (AK 50) und Frank Winkelmann (AK 40/beide SV Hagen 94) ein Trio über die Langdistanz von 1500 m Freistil. In die Freude über ihre gute Debütleistung in 33:52,14 Minuten mischte sich für Petra Henn die Enttäuschung, als sie von der nachträglichen Disqualifikation wegen eines Startfehlers erfuhr. Versöhnliches Ende der dreitätigen Titelkämpfe war für sie am letzten Tag ihre erneute gesteigerte Bestmarke über 200 m Rücken (4:27,05 Minuten/Platz sechs). Undine Botz krönte nach 1500 m Freistil in beachtlichen 26:22,59 als Zehnte und verhaltenen 3:36,20 über 200 m Brust (Neunte) ihren Auftritt mit dem Gewinn der Bronzemedaille über 200 m Rücken in 3:22,35 Minuten.

Winkelmann knapp am Podest vorbei

Frank Winkelmann überzeugte als Achter über 1500 m Freistil in 20:49,17 Minuten und schrammte über 400 m Freistil in sehr guten 5:07,06 Minuten als Vierter nur unwesentlich am Siegerpodest vorbei. Susanne Fischer (AK 45) vom SV Hagen 94 wurde Achte über 200 m Rücken (3:07,76 Minuten) und 18. über 400 m Freistil (6:09,41).

Stefanie Mikulla (AK 40/SV Hagen 94) hatte sich allein auf die 400 m Freistil konzentriert und bestätigte in 5:43,96 Minuten mit Platz fünf ihre Zeit von den NRW-Landesmeisterschaften 2015 in Bochum. Teodora König (AK 45/TSV Vorhalle) war in den Einzelwettbewerben nur über 800 m Freistil am Start und wurde dort Achte in ausgezeichneten 11:33,90 Minuten. Die Vorhaller Damen-Staffeln sorgten mit der nun altersmäßig in das Quartett aufgerückten Larissa Derksen für die bisher größten DM-Erfolge. So sicherte sich die 4 x 100 m-Lagenstaffel in der Besetzung Larissa Derksen (Rücken 1:18,71), Nina Becker (Brust 1:30,68), Teodora König (Schmetterling) 1:24,27) und Alina Timpeltey (Kraul 1:13,40) in 5:27,04 die deutsche Vizemeisterschaft. Über 4 x 200 m-Freistil gab es für das gleiche Quartett Bronze, wobei Alina Timpeltey als Schlussschwimmerin sehr starke 2:39,27 Minuten schwamm.

Noch ein deutscher Vizetitel

Die für Wiking Herne startende Hagenerin Gabi Brkowski (AK 50) imponierte einmal mehr als deutsche Vizemeisterin über 400 m Lagen in blendenden 6:01,10 Minuten und schwamm mit der Herner Staffel der Altersklasse 200-239 Jahre über 4 x 200 m Freistil in 10:31,75 Minuten einen Europarekord.

Ein zufriedenstellender Abschluss gelang der 4 x 100 m Mixed-Lagenstaffel des TuS Breckerfeld mit Beate Vormann, der erstmalig nach der Babypause wieder startenden Pia Lewe, Hoai-Yan Nguyen und Marcus Höller-Schlieper in Breckerfelder Stadtrekordzeit von 5:46,98 Minuten als Zehnte, nachdem tags zuvor die 4 x 100 m-Lagenstaffel der Herren wegen einer fehlerhaften Rückenwende disqualifiziert worden war.