SSV auf dem Weg zum Titelgewinn

Foto: WP

Hagen..  Nach dem verdienten 2:1-Auswärtssieg im Topspiel beim Tabellendritten SV Hohenlimburg 10 II geht Spitzenreiter SSV Hagen mit drei Punkten Vorsprung auf den Zweiten Fortuna Hagen in die letzten beiden Spieltage der Fußball-Kreisliga A1. Die Fortunen bekommen nach dem 28. Spieltag kampflos drei Zähler zugesprochen, da Gegner Hasper SV II nicht antrat.

Gruppe 1: SV Hohenlimburg 10 II - SSV Hagen 1:2 (0:2). Am Kirchenberg brachte Ex-Zehner Serdar Demirel den Tabellenführer mit seinen beiden Treffern in der 22. und 45. Spielminute auf die Siegerstraße. „Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit klar dominiert und hätten dabei noch ein bis zwei Tore mehr erzielen müssen“, resümierte SSV-Coach Ömür Turhan. Der Anschlusstreffer durch Dominik Grandrath vier Minuten vor dem Abpfiff kam für die Gastgeber dann zu spät. „Da waren wir mit den Gedanken wohl schon in der Kabine“, ärgerte sich Turhan. Am Ende überwog dennoch die Freude über die wichtigen drei Punkte: „Wir sind unserem großen Ziel wieder ein Stück näher gekommen.“

Al Seddig Hagen - SG Vorhalle 09 11:2 (3:1). Das Tabellenschlusslicht aus Vorhalle war bei torhungrigen Marokkanern chancenlos. Domenico Restieri traf gleich sechs Mal, die restlichen Treffern steuerten Abderrahim Andaloussi (2), Bilal Andaloussi (2) und Dimitrios Mantzanis bei. Für die Gäste, die nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt haben, erzielte Ismail Tok beide Tore.

CVJM Türkiyemspor Hagen - Eintracht Hohenlimburg 3:1 (2:1). Gökhan Özdemir (2) und Murat Yurdalan bescherten CVJM die drei Punkte und Tabellenplatz sieben. Nico Morich glich für die Eintracht nach einer halben Stunde zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

Blau-Weiß Vorhalle - SV Boele-Kabel 6:1 (4:0). Mark Selent (2), Gerrit Klinkmann, Timo Giese, Mustafa Askan und Spielertrainer Roberto Pudda sorgten am Voßacker für klare Verhältnisse. Zinar Gökdemir gelang für Boele lediglich der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. „Wir haben das Spiel die gesamten 90 Minuten über dominiert. Wir waren zielstrebig und haben immer wieder den Torabschluss gesucht“, sah Pudda eine „sehr gute Leistung“ seiner Mannschaft.

TSV Dahl - TSV Fichte Hagen 2:5 (1:1). Die Treffer von Adrian Gregorz und Jan-Eric Blümel waren für den Tabellenvorletzten zu wenig. Fichte spielte stark und kam dank Treffern von Max Henning (2), Fabian Engel, Arek Baron und Matthias Scheer zum souveränen Erfolg. „Endlich haben sich die Jungs mal wieder für den hohen Aufwand belohnt“, freute sich Fichtes Trainer Uli Heidbüchel.

FC Hellas/Makedonikos Hagen - SpVg Hagen 11 II 2:1 (1:1). Die Führung der Griechen durch Stylianos Mouratidis konnte Fabian Pahl für die Elfer im ersten Spielabschnitt noch ausgleichen. Dank des zweiten Treffers von Mouratidis vier Minuten vor dem Ende konnten die Gastgeber dann jubeln.

Gruppe 2: FC Herdecke-Ende - SpVg Linderhausen 1:4 (1:1). Robin Sonnenschein brachte die Gastgeber in der 21. Spielminute zunächst in Führung. In der zweiten Hälfte drehten die Gäste dann die Partie.

SV Ararat Gevelsberg - TuS Esborn 1:0 (0:0). Bittere Niederlage für den TuS: Der Treffer des Tages fiel erst in der Nachspielzeit. Durch die Pleite bleiben die Abstiegssorgen am Böllberg groß.

VfB Schwelm - SuS Volmarstein 3:0 (1:0). Beim Tabellenzweiten gab es für den SuS, der durch die Niederlage mit weiterhin 33 Punkten auf Rang neun abrutscht, am Ende nichts zu holen.