Spitzenreiter SSV Hagen bezwingt Schlusslicht SG Vorhalle zweistellig

Hagen..  Spitzenreiter SSV Hagen ließ beim 11:0-Kantersieg gegen Schlusslicht SG Vorhalle 09 am 21. Spieltag der Fußball-Kreisliga A1 nichts anbrennen. Der Tabellenzweite Fortuna Hagen bezwang Hellas/Makedonikos hingegen nur knapp mit 2:1.

Gruppe 1: Hasper SV II - TSV Fichte Hagen 0:3 (0:1). Die Eilper mussten verletzungsbedingt auf einige Akteure verzichten. Alexandros Pavlidis (15.), Arek Baron (78.) und Max Henning (90.) sorgten für den Auswärtssieg. „Wir sind direkt gut ins Spiel gekommen und haben damit den Grundstein für den Erfolg gelegt“, freute sich Fichtes Trainer Uli Heidbüchel nach der Partie.

Al Seddig Hagen - Blau-Weiß Vorhalle 7:1 (2:1). Klare Angelegenheit in Helfe: Chalid El Yaakoubi (2), Domenico Restieri, Salvatore Carlino, Bilal Andaloussi und Robin Klewer trafen für Al Seddig. Blau-Weiß-Spielertrainer Roberto Pudda erzielte darüber hinaus noch ein Eigentor, Mustafa Askan traf für die Gäste ins gegnerische Gehäuse. „Am Ende sind wir leider untergegangen“, ärgerte sich Pudda, dass seine Elf den Marokkanern „vier oder fünf Tore selbst aufgelegt“ hatte.

CVJM Türkiyemspor Hagen - SV Hohenlimburg 10 II 1:4 (0:3). Durch den Sieg bleibt die Zehner-Reserve dem Spitzenduo SSV und Fortuna Hagen auf den Fersen. Ferhat Kaya (2), Alfonso Chaves und Visar Ademir trafen für die Gäste, einzig Sezgin Harun war für die Gastgeber erfolgreich.

SG Vorhalle 09 - SSV Hagen 0:11 (0:1). Kurz vor der Pause eröffnete Marco Rummenhohl den Torreigen. Im zweiten Spielabschnitt schossen Michel Ferreira (3), Serdar Demirel (2), Marco Polo, Franco Polo, Mustafa Mecal, Lorenzo Restieri und Keeper Gracjan Rybicki per Strafstoß den Kantersieg für den Spitzenreiter heraus. „Das war ein Pflichtsieg. Wir haben die Tore allesamt schön herausgespielt“, war SSV-Coach Ömür Turhan zufrieden.

TSK Hohenlimburg - SV Boele-Kabel 4:2 (2:2). Nach vier sieglosen Partien konnten die Gastgeber wieder drei Punkte einfahren. Mehmet Civelek (2), Dritan Bungu und Fatih Kadayifci trafen für den TSK, Sven Lummel und Zinar Gökdemir konnten die Niederlage für Boele mit ihren Treffern nicht verhindern.

Eintracht Hohenlimburg - SpVg Hagen 11 II 2:2 (2:2). Thilo Weber und Dominik Fischer sicherten der Eintracht, die ab der 56. Spielminute in Unterzahl agierte, das Remis. „Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen. Jeder hat alles gegeben, der Punktgewinn ist daher hochverdient“, lobte Hohenlimburgs Trainer Herbert Preilowski.

SV Fortuna Hagen - FC Hellas/Makedonikos Hagen 2:1 (0:1). Kemajl Shala brachte die Griechen nach 27 Minuten in Führung, doch Danny Maus (64.) und Sezer Gür (77.) drehten die Partie im zweiten Spielabschnitt noch zu Gunsten des Tabellenzweiten.

Gruppe 2: TuS Hasslinghausen - FC Herdecke-Ende 1:3 (1:1). Clemens Grabowski glich die Führung der Gastgeber mit dem Pausenpfiff für Ende aus. Dank der späten Treffer von Marc Neuhaus (82.) und Dominic Habenstein (88.) konnten die Gäste am Ende jubeln.

SuS Volmarstein - SpVg Linderhausen 4:4 (2:1). In einer torreichen Begegnung sicherten Markus Pielot (2), Niklas Gütschow und Kevin Wilmar dem SuS den Punktgewinn.

TuS Esborn - FC SW Silschede 1:2 (1:0). Christopher Eilbaum brachte den TuS nach einer halben Stunde in Führung. Alles sah nach einem Heimsieg aus, bis Silschede in der 87. und 88. Spielminute die Partie per Doppelschlag noch drehte.

SC Berchum/Garenfeld II - Hiddinghauser FV 3:0 (0:0). Nikolaos Liodis (2) und Tim Büchner waren für Berchum erfolgreich.

Ararat Gevelsberg - Cemspor Hagen 2:5 (2:2). Ferhat Isik (2), Haybet Bingöl, Cihan Ipek und Eyüp Yalcin erzielten die Treffer für den neuen Tabellenzehnten Cemspor.