Schach-Jugend überzeugt

Herdecke..  Bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften im Schach, die kürzlich in Willingen (Hessen) ausgetragen wurden, belegte Florian Biermann vom TuS Ende in der Altersklasse U12 den 14. Platz unter 92 Teilnehmern. Auch sein Bruder Lenhard Biermann lag mit dem 24. Platz noch im Vorderfeld der U12-Abschlusstabelle. Nach den elf Runden des siebentägigen Meisterschaftsturniers hatten die Brüder 7 bzw. 6,5 Punkte erzielt und lagen damit beide deutlich über der 50-Prozent-Marke von 5,5 Punkten. Deutscher U12-Meister wurde Andrei Trifan (Lahr/Baden) mit 9 Punkten vor Oliver Stork (Oberursel/Hessen) und Alexander Suvorov (Köln-Porz) mit je 8,5 Punkten.

Auch gegen Ältere gut mitgehalten

Parallel dazu wurden in Willingen die Offenen Deutschen Juniorenmeisterschaften (U25) ausgetragen. In dem laut Mitteilung sehr stark besetzten A-Turnier über neun Runden, das vom Internationalen Meister H. Poetsch (Schöneck/Hessen) gewonnen wurde, erspielte Timo Leonhard mit 4,5 Punkten ein hervorragendes 50-Prozent-Ergebnis. Dem Talent aus Ende gelang es hierbei, seinen durchweg erheblich höher gesetzten und zumeist älteren Gegnern mit einem Sieg und sieben Remisen bei einer Niederlage die Waage zu halten und den 41. Platz unter 82 Teilnehmern zu belegen.

Im B-Turnier der U25-Junioren belegte der Ender Sergei Blinov (ebenfalls U12) mit vier Punkten aus neun Runden einen guten Mittelplatz.