Rückstand wächst weiter

Iserlohn/Wetter..  „Vielleicht war der Druck heute doch zu groß für uns“, sagte ein enttäuschter Kevin Stürzekarn nach dem Spiel seines TuS Wengern beim VFK Iserlohn. Der Fußball-Bezirksligist hatte dort mit 3:5 (1:2) verloren.

Dabei gingen die Wengeraner zunächst in Führung: Routinier Jens Wilkus traf in der elften Minute zum 1:0. „Danach haben wir die Konter nicht gut ausgespielt“, erklärte Stürzekarn. Die Iserlohner machten es besser: Zu nächst glichen sie durch Atakhan Serter aus (35. Minute), dann gingen sie durch Leonardo del Latte mit 2:1 in Führung (43.).

In der zweiten Halbzeit konnte Wengern den Gleichstand zunächst durch Yunus Özalp wieder herstellen (75.). Doch kurz danach gab es einen Strafstoßtor für den VFK – 2:3 aus Sicht des TuS. Und dann ging es ganz schnell: Iserlohn traf drei Mal in sieben Minuten – da konnte auch Wengerns Florian Grube mit seinem Anschlusstreffer die 3:5-Niederlage nicht mehr abwenden.

TuS Wengern: Gabor; Pereira (33. Özdemir), Szappanos, Barsukovskiy, Akdogan (58. Stürzekarn), S. Mathea, Özalp, Rexhepi, di Tavi (46. Thimm), Wilkus, Grube.