Polonia Hagen feiert Rückkehr in die Kreisliga A

Die Fußballer von Polonia Hagen kehren in die Kreisliga A zurück. Ein 2:1-Erfolg gegen den FC Kurdistan brachte am vorletzten B-Liga-Spieltag den Titel.
Die Fußballer von Polonia Hagen kehren in die Kreisliga A zurück. Ein 2:1-Erfolg gegen den FC Kurdistan brachte am vorletzten B-Liga-Spieltag den Titel.
Foto: WP

Hagen..  Nachdem die Reserve von Schwarz-Weiß Breckerfeld bereits am drittletzten Spieltag den Titelgewinn in der Fußball-Kreisliga B2 perfekt gemacht hatte, konnte in der vorletzten Runde Polonia Hagen die Meisterschaft in der Gruppe 1 bejubeln. Den Polen reichte ein 2:1-Erfolg gegen den FC Kurdistan zur Rückkehr in die Kreisliga A. Neben Croatia Hagen steht der FC Bosna als zweiter Absteiger in die C-Liga fest.

Kreisliga B, Gruppe 1

Polonia Hagen – FC Kurdistan 2:1 (2:1). Spielführer Martin Braun brachte die Gastgeber früh in Führung (4.). Nach dem Ausgleich durch Fatih Yetkin (23.) war es Michael Weigel, der schon in der 36. Spielminute den Endstand erzielte. In der Schlussviertelstunde mussten die Kurden jeweils zwei Rote und Gelb-Rote Karten verkraften. Durch den Sieg ist Polonia mit sechs Punkten Vorsprung auf den FC Iliria nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. „Wir haben uns den Titelgewinn die gesamte Saison über hart erarbeitet und sind jetzt froh, bald wieder in der A-Liga zu spielen“, freute sich Siegtorschütze Weigel. Er kündigte an: „Jetzt wird erst einmal ordentlich gefeiert.“

SpVg Hagen 11 U23 – SC Concordia Hagen 1:0 (1:0). Im Emster Derby gelang den Elfern die Revanche für die Hinspielpleite. Kevin Polinski markierte bereits nach zehn Minuten den Treffer des Tages. „Wir haben Concordia in der ersten Halbzeit kaum zur Entfaltung kommen lassen. In der zweiten Hälfte mussten wir dann zwei, drei brenzlige Situationen überstehen“, resümierte Elfer-Trainer Corvin Knabe und hob Andre Allefeld explizit hervor: „Er hat Concordias Topstürmer Sven Scheer komplett aus dem Spiel genommen.“

TSV Fichte Hagen II – FC Bosna Hagen 3:2 (3:1). Bernhard Westerweck erzielte schon in der ersten Halbzeit alle drei Treffer für die Eilper. Adnan Islamovic und Mirnes Smajlovic konnten den Abstieg der Gäste mit ihren Toren nicht mehr verhindern.

SC Berchum/Garenfeld III – Croatia Hagen 9:2 (3:1). Berchum hatte gegen das Schlusslicht leichtes Spiel. Jan Schlatt (3), Robin Scheuerer (2), Sascha Engelberg, Niklas Braun, Ivan Cirko und Nico O’Donoghue trugen sich in die Torschützenliste ein. Cihan Aktan erzielte beide Treffer für die Gäste.

FC Iliria Hagen – CVJM Türkiyemspor Hagen II 6:1 (2:0). Nuhi Shala (2), Lavdim Istogu, Almir Peci, Sadri Shurdhaj und Selcuk Sarar sorgten für klare Verhältnisse. Fatih Cevik hatte für CVJM zum zwischenzeitlichen Anschluss getroffen.

SG Boelerheide – Rot-Weiß Eilpe 2:2 (0:2). Zur Halbzeit führten die Eilper durch zwei Treffer von Daniel Groda bereits mit 2:0, ehe Boelerheide im zweiten Durchgang dank Michael Bahsitta und eines Eigentors von Gäste-Akteur Kamil Kern noch zum Ausgleich kam.

Kreisliga B, Gruppe 2

SW Silschede II – SpVg Hagen 11 IV 6:1 (2:1). Nach dieser Niederlage haben die Elfer vor dem letzten Spieltag drei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und müssen am Sonntag gegen den FSV Gevelsberg II unbedingt gewinnen. In diesem Fall würde ein Entscheidungsspiel gegen den SC Obersprockhövel III über den Abstieg in die C-Liga entscheiden. In Silschede war lediglich Kotaro Yatogi für die Gäste erfolgreich.

Foggia Hagen – SC Obersprockhövel III 3:5 (1:2). Die Treffer von Sebastian Malcherek (2) und Fabio Farraguto reichten Foggia nicht zum Punktgewinn.

Blau-Weiß Haspe – FC Wetter II 1:3 (1:1). Nach dem Remis zur Halbzeit stand das Schlusslicht aus Haspe mit leeren Händen da. Die Führung der Gastgeber durch Marco Bianco (33.) drehten Robert Pownug (44.), Marius Pownug (79.) und Mahmoud Abdelghani (86.) zu Gunsten der Wetteraner.

VfL Gennebreck – FC Herdecke-Ende II 3:1 (2:1). Marcel Hedemann konnte für Ende zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen.