Phoenix Juniors und Youngsters auf Auswärtstour

Vladimir Pinchuk kann den Phoenix Youngsters in Koblenz nicht helfen. Er fällt verletzt aus.
Vladimir Pinchuk kann den Phoenix Youngsters in Koblenz nicht helfen. Er fällt verletzt aus.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Beide Jugend-Teams von Phoenix Hagen müssen am Sonntag um 14 Uhr auswärts antreten. In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) kommt es am vorletzten Hauptrunden-Spieltag zum Spitzenspiel zwischen den Phoenix Juniors und dem Team Bonn/Rhöndorf.

Die Hagener führen die Nord-West-Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung vor den Gastgebern an. Das Hinspiel konnte das Team von Trainer Falk Möller deutlich mit 98:51 für sich entscheiden. Im Rückspiel fehlen allerdings der am Knie verletzte Joshua Kuhtz und Doppellizenzspieler Julian Jasinski. Er läuft für das Herrenteam der Bochumer AstroStars auf.

Trainer Falk Möller schätzt die Chancen seiner Truppe trotzdem gut ein und blickt voraus: „Am Sonntag und im dann noch kommenden Heimspiel gegen Bremerhaven wollen wir schon auf die Play-Offs hinarbeiten, die schwieriger werden.“

Das Team der Phoenix Youngsters tritt zur gleichen Zeit in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) bei den Lützel-Post Baskets Koblenz an und muss dabei auf die Verletzten Lutz Walhöfer, Vladimir Pinchuk und Nils Scheller verzichten, was die Aufgabe nicht leichter macht.