Phoenix Juniors machen zur Pause bereits alles klar

Hagen..  Eine überragende erste Halbzeit hat den Phoenix Hagen Juniors den sechsten Sieg in Folge in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga beschert. 45:19 stand es nach 20 Minuten in der Sporthalle Altenhagen, am Ende gewannen die Juniors mit 66:53 gegen TSV Bayer Leverkusen.

Wer also schon zur Halbzeit nach Hause gegangen ist, hat nicht viel falsch gemacht. Nach der Pause ließen die Juniors deutlich nach. „Die erste Hälfte war besonders defensiv sehr gut. In der Kabine habe ich den Jungs gesagt, sie sollen aggressiv bleiben“, erläuterte Juniors Coach Falk Möller. „Aber wie das bei Jungs manchmal so ist, lassen sie dann eher fünf bis zehn Prozent nach“, sagte Möller. Die Wende gelang Leverkusen indes nicht mehr. Möller: „Im letzten Viertel haben wir den Kampf wieder angenommen.“

Juniors: Zahner-Gothen, Meyer-Tonndorf (5), Tripel, Kuhtz, Hujic (23), Dukatz (4), Stockey (2), Krieger (2), Pfahl, Keßen (12), de Oliveira (6), Jasiniski (12).