Pfingstturnier in Esborn ein großer Erfolg

Esborn..  Das Pfingstturnier des TuS Esborn war ein voller Erfolg. Sonniges Wetter lockte zahlreiche Besucher auf die Anlage. Nur am Samstag drückte das spannende Bundesligafinale die Besucherzahlen ein wenig. Acht Turniere wurden am Wochenende ausgespielt. Wolfgang Cornelsen vom TuS zog eine durchweg positive Bilanz.

Niederlage im Halbfinale

Bei den C-Junioren siegte der Kirchhörder SC im Endspiel mit 2:0 gegen den BSV Menden. Gastgeber JSG TuS Wengern/TuS Esborn gewann das Spiel um Platz drei gegen VfB Annen, nachdem das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger mit 6:7 verloren wurde.

Das Turnier der D-Jugend gewann der VfL Kemminghausen vor der JSG TuS Wengern/TuS Esborn und dem SC Berchum-Garenfeld.

Gleich 15 Teams kämpften bei der E-Jugend um den Sieg. In vier Gruppen wurde gespielt, ehe es in die Endrunde ging. Der Hasper SV gewann vor der JSG TuS Wengern/TuS Esborn und der FSV Gevelsberg.

Ebenfalls 15 Teams waren in der F-Jugend auf Torejagd. Hier gewann der FSV Witten vor BW Voerde und der JSG TuS Wengern/TuS Esborn.

SV Bommern hieß der Sieger bei den G-Junioren. Es folgten auf den Plätzen zwei und drei SSV Hagen und die TSG Sprockhövel.

„Peles Erben“ dominieren

In der „Profigruppe“ gewann „Tequila Terror“ mit 18 Punkten und 19:1 Toren souverän vor dem „TuS Black and White“ und „Axelhaar United“. Das Mixed-Turnier entschieden „Peles Erben“ deutlich für sich. Sie machten ihrem Vorbild alle Ehre und gewannen alle Spiele. Mit 15 Punkten und 13:3 Toren verwiesen „Freistaat Zeit“ und „Family and Friends“ auf die Plätze zwei und drei. Sieger in der Hobbygruppe wurde Bogestra durch ein 6:0 im Endspiel gegen „Team Rabe“. Dritter wurde „Team Eurotec“.