Packende Duelle bei Fußball-Hallenturnieren

Packende Duelle gab es auch im vergangenen Jahr beim Hallenfußball-Turnier des FC Wetter.
Packende Duelle gab es auch im vergangenen Jahr beim Hallenfußball-Turnier des FC Wetter.
Foto: Valentin Dornis
Was wir bereits wissen
Wer an diesem Wochenende alle Fußball-Hallenturniere in Wetter und Herdecke sehen will, muss gut planen: Gleich drei zum Teil stark besetzte Turniere gibt es in Wetter und Herdecke. Die Bezirksliga-Konkurrenten FC Wetter und TSG Herdecke tragen ihre Turniere parallel aus, außerdem treffen in Ende hochklassige D-Jugend-Mannschaften aufeinander.

Wetter/Herdecke..  Wer an diesem Wochenende alle Fußball-Hallenturniere in Wetter und Herdecke sehen will, muss gut planen: Gleich drei zum Teil stark besetzte Turniere gibt es an diesem Wochenende. Eines davon findet Samstag statt, zwei weitere sowohl am Samstag als auch am Sonntag.

Hochklassig in Wetter

Der „Adigo Sports Cup 2015“ des FC Wetter hat „Pokalcharakter“, versichert der FC-Vorsitzende Julius Stolte. Denn bei dem Turnier, das am Samstag und Sonntag in der Halle Oberwengern stattfindet, sind Mannschaften von der Kreisliga B bis zur Oberliga dabei. „Die Kleinen wollen den Großen natürlich ein Bein stellen“, so Stolte. Die „Großen“ sind die Oberligisten TuS Ennepetal und TSG Sprockhövel sowie Westfalenligist TuS Heven 09.

Am Samstag geht es um 12 Uhr los, die Spiele dauern je zwölf Minuten. Direkt im ersten Spiel tritt der Gastgeber FC Wetter gegen den A-Ligisten SV Berghofen an. Anschließend werden die Spiele im 15-Minuten-Rhythmus angepfiffen, bis der erste Teil des Turniers schließlich gegen 19.15 Uhr mit der Begegnung FC Wetter II gegen den TuS Heven zu Ende geht. Die Tabellenersten und -zweiten aus den drei Gruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde am Sonntag, ebenso die beiden besten Gruppendritten.

Am Sonntagmorgen gibt es zunächst ein kleines F-Jugend-Turnier mit Mannschaften aus dem gesamten Ruhrgebiet. Um 14 Uhr beginnt dann die Zwischenrunde der Erwachsenen, in der sich vier Teams für die Finalrunde qualifizieren. Das Spiel um Platz 3 soll gegen 17.15 Uhr angepfiffen werden, das Finale ist für 17.32 Uhr angesetzt.

Der Fußball-Bezirksligist FC Wetter kann bisher auf eine erfolgreiche Hallensaison blicken: Sowohl beim Turnier des TuS Wengern in der vergangenen Woche als auch beim Fichte-Hagen-Turnier gewann das Team von Trainer Marco Slupek und Co-Trainer Fatih Esbe. „Wir sind gespannt. Bei Hallenturnieren sind eigentlich so kleine Typen wie Fatih besser als so große Spieler wie Marco Eckhoff“, scherzt Stolte.

Für die Zuschauer sei aber nicht nur der Fußball attraktiv, versichert er: „Wir haben unser kulinarisches Angebot überarbeitet und jetzt auch Pizza und Grillschinken im Angebot. Außerdem gibt es wieder eine große Tombola.“

TSG-Turnier noch größer

Zwei kurzfristige Nachmeldungen für das Turnier am Bleichstein haben den Spielplan des „Edeka Ralf Schmitt Hallencup“ noch einmal verändert. Bei nun 18 teilnehmenden Mannschaften gibt es jeweils zwei Gruppen mit fünf Teams und zwei mit vier Teams. „Der Zeitplan bleibt aber fast identisch“, so Organisator Frank Abrahams. Die Gastgeber gehen mit zwei Mannschaften an den Start, die TSG Herdecke II gibt am Samstag mit ihrer Partie gegen Eintracht Hohenlimburg um 10 Uhr den Starschuss. Die Spiele dauern jeweils 15 Minuten. In der Vorrunde, die am Abend gegen 19.45 enden soll, qualifizieren sich jeweils die Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen für die Zwischenrunde. Die startet dann am Sonntagvormittag, die vier besten Mannschaften spielen schließlich ab 16.15 Uhr in den Halbfinals um den Einzug ins Finale.

Neben der ersten Mannschaft der TSG Herdecke, die in der Bezirksliga spielt, sind unter anderem auch die Liga-Konkurrenten SpVg. Hagen 1911 und der SC Berchum/Garenfeld dabei. Für den neuen TSG-Trainer Oliver Gottwald ist das Turnier eine weitere Möglichkeit, seine Jungs ein bisschen besser kennen zu lernen. Gottwald ist seit einer Woche Übungsleiter der TSG und Nachfolger von Karl-Heinz Kiewitt.

Nachwuchs-Teams in Ende

Der FC Herdecke-Ende hat am Samstag zwölf Mannschaften beim zweiten „Rieling-Cup“ für D-Jugendliche in der Halle Am Berge zu Gast. „Wir haben wieder sehr viele gute Vereine dabei“, sagt Organisator Thomas Stein. Mit dem DJK TuS Hordel, dem FC Brünninghausen, dem Kirchhörder SC und dem FC Iserlohn sind vier Nachwuchs-Teams von Westfalenligisten darunter. Die Vorrunde beginnt um 9.30 Uhr mit der Partie des FC Herdecke-Ende gegen den SV Burscheid und endet um 15.47 Uhr mit dem Spiel des Heisinger SV gegen den SSV Bergisch Born. Die Spielzeit beträgt jeweils zehn Minuten. Vier Mannschaften qualifizieren sich für die Endrunde, in der dann zwölf Minuten gespielt wird. Das erste Halbfinale beginnt um 16.10 Uhr, das Finale wird um 16.55 Uhr angepfiffen.