Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Handball-Pokal

Offene Manndeckung ist gegen VfL Eintracht das falsche Mittel

23.05.2012 | 21:51 Uhr
Offene Manndeckung ist gegen VfL Eintracht das falsche Mittel
Ben Schütte traf neunmal für den VfL Eintracht in Westerholt. Foto: Michael KLEINRENSING

Westerholt. Im März waren sie schon ausgeschieden, nun dürfen die Drittliga-Handballer des VfL Eintracht Hagen doch in der nächsten Saison im DHB-Pokal spielen. Da Halbfinalsieger TuS Ferndorf als Neu-Zweitligist automatisch qualifiziert ist, durfte Westfalen noch einen Teilnehmer stellen. Im notwendig gewordenen Entscheidungsspiel machten die Hagener gestern Abend kurzen Prozess und siegten beim Verbandsligisten SV Westerholt überdeutlich mit 50:28 (26:14). „Vor dem Saisonfinale war das ein sehr souveräner Auftritt“, freute sich Eintracht-Trainer Khalid Khan, „immer wenn wir einen Zahn zugelegt haben, konnten wir uns absetzen.“

Das erste Mal war das nach ausgeglichener Anfangsphase, in der die Gastgeber bis zum 3:2 (4. Minute) führten, nach gut 20 Minuten der Fall. Beim 12:15 (21.) war der Verbandsligist noch auf Tuchführung, doch bis zur Pause war nach der Hagener 11:2-Serie die Vorentscheidung schon gefallen. Danach versuchten es die Westerholter mit einem ungewöhnlichen Mittel: In der kompletten zweiten Hälfte (!) versuchten sie, den Favoriten mit offener Manndeckung zu verunsichern. Das funktionierte nicht wirklich. Beim 20:30 (40.) hatte der SV zwar leicht verkürzt, nach dem 22:34 (44.) legten die Gäste - nach dem Wechsel ohne Maciej Dmytruszynski (Zwicken in der Wade) - aber nochmal einen 9:0-Lauf nach. Dabei waren alle VfL-Akteure am Torsegen beteiligt und warfen sich für die Abstiegs-Relegation gegen die TSG Söflingen (Montag, 17 Uhr) warm. „Bis auf zehn Minuten haben wir das sehr gut durchgezogen“, lobte Khan.

Eintracht Hagen: Stange (1.Hz.), Quick (2.Hz.); Wilhelm (9/1), Gurol (2), Lütgenau (5), Majstrenko (1), Dmytruszynski (2), Wulf (4), Schütte (9), Thoke (4), Schulte-Berthold (8), Kraus (6/2).

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Die erste Mannschaft des SVV hört oft Vorurteile
Schießsport
Die drei Mitglieder des Herrenteams aus Volmarstein haben den SfL-Sonderpreis erhalten. Der Grund: Sie engagieren sich auch ehrenamtlich im Verein.
Ciupinski fehlt VfL Eintracht in Korschenbroich
3. Handball-Liga
Spiel eins nach dem Handball-Großereignis am vergangenen Freitag, an dem Handball-Drittligist VfL Eintracht durch eine 25:30-Heimniederlage vor mehr...
David Beckmann auf Sebastian Vettels Spuren
Motorsport
Er ist jung, dynamisch und pfeilschnell: David Beckmann. Der Nachwuchspilot aus Hagen gewann 2014 die Deutsche Junioren- Kart-Meisterschaft und steigt...
Phoenix will Bamberg wenigstens ein paar Stärken nehmen
Vorbericht
Die einen haben die letzten 13 Spiele in Folge gewonnen und führen die Liga an, die anderen sind schwächstes Heimteam der Basketball-Bundesliga.
Schon wieder ein Derby für Hasperbach
Volleyball
Es geht schon fast um alles für die Volleyball-Herren des SC Concordia Hagen, wenn sie am Samstag vor eigenem Publikum auf den Tabellenletzten aus...
Fotos und Videos
Phoenix unterliegt Ludwigsburg
Bildgalerie
Basketball
Ferndorf-Triumph in Hagen
Bildgalerie
Handball
Sportehrentag in Wetter
Bildgalerie
Ehrung
BVB zu Gast in Herdecke
Bildgalerie
Fußball
article
6688792
Offene Manndeckung ist gegen VfL Eintracht das falsche Mittel
Offene Manndeckung ist gegen VfL Eintracht das falsche Mittel
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/offene-manndeckung-ist-gegen-vfl-eintracht-das-falsche-mittel-id6688792.html
2012-05-23 21:51
Hagen Breckerfeld Wetter Herdecke