Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Handball-Verbandsliga

Nur hohe Zahl der Gegentore ärgert Stefan Neff

14.10.2012 | 21:14 Uhr
Nur hohe Zahl der Gegentore ärgert Stefan Neff
Marc Rode und der TuS Volmetal führen die Verbandsliga an.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen. Es war voll wie lange nicht mehr in und um die Sporthalle Volmetal. Annähernd 350 Zuschauer wollten das Spitzenspiel der Handball-Verbandsliga zwischen dem Spitzenreiter TuS Volmetal und der Reserve des TuS Ferndorf sehen. Die überwiegende Mehrheit hielt er mit der Heimmannschaft - und konnte sich über einen 34:31 (16:16)-Sieg des Teams von Volmetals Trainer Stefan Neff freuen.

Es war ein spannendes Spiel zweier guter Mannschaften, von denen die Gäste den besseren Start hatten und beim Spielstand von 9:13 (20. Minute) mit vier Treffern führten. Als dann aber Mathias Kilfitt für den glücklosen Sydney Quick das Volmetaler Tor hütete, ging es aufwärts. Über den Halbzeitstand von 16:16 zogen die Neff-Schützlinge bis zur 56. Minute auf 32:26 davon. In der Zwischenzeit musste Ferndorfs Florian Greißner nach der dritten Zeitstrafe das Feld verlassen. Die Einwechselung von Ferndorfs Spielertrainer Michael Lerscht, dem nach zwei Zeitstrafen auch eine Matchstrafe drohte, brachte auch nur eine Ergebnisverbesserung von 21:18 auf 21:20 aus Sicht der Gäste.

Am Ende wurde es für die Volmetaler doch noch kritisch, weil die jungen Ferndorfer nicht aufsteckten und 60 Sekunden vor dem Schlusspfiff auf 33:31 verkürzten. Erst Frederik Kowalski machte mit seinem fünften Treffer zum 34:31 alles klar. „Wir sind oben weiterhin dabei“, freute sich Stefan Neff über den vierten Sieg im vierten Spiel der noch so jungen Saison, fügte aber auch hinzu: „Mich ärgert nur die hohe Zahl der Gegentreffer.“

TuS Volmetal: Quick, Kilfitt; Althoff (4), Arlt (6/4), Brüggemann, Dennis Domaschk (4), Dominik Domaschk (10), Hirth, Kowalski (5), Prüfer (1), Rode (3), Schneider (1), Schwarze.

Peter Pickel


Kommentare
Aus dem Ressort
Phoenix Hagen gewinnt Duell für Defensiv-Fetischisten
Phoenix Hagen
So wenige Punkte wie am 30. Spieltag hat es in der Enervie-Arena - oft Schauplatz attraktiver Offensiv-Spektakel - in vier Jahren Basketball-Bundesliga bisher nie gegeben. Beim 66:63 (33:37) gegen die Fraport Skyliners bewies Phoenix Hagen, dass man auch defensiv geprägte Duelle gewinnen kann.
Wengern will Spitzenreiter Montag ärgern
Fußball-Bezirksliga
Ein spannender Ostermontag wartet in der Fußball-Bezirksliga: Am 27. Spieltag stehen mit den Begegnungen SpVg. Hagen 1911 gegen TSV Fichte Hagen und SC Berchum/Garenfeld gegen die TSG Herdecke gleich zwei Derbys an. Der TuS Wengern hat außerdem den Tabellenführer zu Gast.
Beruflich auf dem Rennrad unterwegs
Radsport
Tim Gebauer aus Herdecke ist Rennrad-Profi im Rad-Team Stölting. Das ist nicht immer leicht: Als Student brauch er eine Menge Disziplin, um Studium und Profisport unter einen Hut zu kriegen. Die nächsten zwei Jahre werden über seine Sportler-Karriere entscheiden.
Mit Serie könnte sich Hasper SV oben festsetzen
Fußball-Landesliga
Das Schlusslicht war kein Prüfstein, jetzt kommt der Tabellen-Vorletzte. Doch nach dem 13:1-Sieg beim Nachwuchs-Oldies-Mix des TuS Eving-Lindenhorst warnt Christian Hagemann vor dem nächsten Kontrahenten. „Wir müssen jeden Gegner ernst nehmen“, sagt der Coach von Fußball-Landesligist Hasper SV vor...
66:63 gegen Frankfurt - Phoenix bleibt im Playoff-Rennen
Phoenix Hagen
Zum ersten Mal überhaupt gewann Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ein Heimspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt. Nach dem mühsam erkämpften 66:63-Erfolg folgte die Ernüchterung: Der Vierpunkte-Rückstand zu den Teams auf den Rängen acht und neun bleibt bestehen.
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix siegt gegen Frankfurt
Bildgalerie
Basketball
Bamberg gewinnt in Hagen 81:72
Bildgalerie
Basketball
Training mit Phoenix-Basketballern
Bildgalerie
Leseraktion
Hagener Basketballer spielen Baseball
Bildgalerie
Kinderwunschaktion