Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Handball-Verbandsliga

Nur hohe Zahl der Gegentore ärgert Stefan Neff

14.10.2012 | 21:14 Uhr
Nur hohe Zahl der Gegentore ärgert Stefan Neff
Marc Rode und der TuS Volmetal führen die Verbandsliga an.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen. Es war voll wie lange nicht mehr in und um die Sporthalle Volmetal. Annähernd 350 Zuschauer wollten das Spitzenspiel der Handball-Verbandsliga zwischen dem Spitzenreiter TuS Volmetal und der Reserve des TuS Ferndorf sehen. Die überwiegende Mehrheit hielt er mit der Heimmannschaft - und konnte sich über einen 34:31 (16:16)-Sieg des Teams von Volmetals Trainer Stefan Neff freuen.

Es war ein spannendes Spiel zweier guter Mannschaften, von denen die Gäste den besseren Start hatten und beim Spielstand von 9:13 (20. Minute) mit vier Treffern führten. Als dann aber Mathias Kilfitt für den glücklosen Sydney Quick das Volmetaler Tor hütete, ging es aufwärts. Über den Halbzeitstand von 16:16 zogen die Neff-Schützlinge bis zur 56. Minute auf 32:26 davon. In der Zwischenzeit musste Ferndorfs Florian Greißner nach der dritten Zeitstrafe das Feld verlassen. Die Einwechselung von Ferndorfs Spielertrainer Michael Lerscht, dem nach zwei Zeitstrafen auch eine Matchstrafe drohte, brachte auch nur eine Ergebnisverbesserung von 21:18 auf 21:20 aus Sicht der Gäste.

Am Ende wurde es für die Volmetaler doch noch kritisch, weil die jungen Ferndorfer nicht aufsteckten und 60 Sekunden vor dem Schlusspfiff auf 33:31 verkürzten. Erst Frederik Kowalski machte mit seinem fünften Treffer zum 34:31 alles klar. „Wir sind oben weiterhin dabei“, freute sich Stefan Neff über den vierten Sieg im vierten Spiel der noch so jungen Saison, fügte aber auch hinzu: „Mich ärgert nur die hohe Zahl der Gegentreffer.“

TuS Volmetal: Quick, Kilfitt; Althoff (4), Arlt (6/4), Brüggemann, Dennis Domaschk (4), Dominik Domaschk (10), Hirth, Kowalski (5), Prüfer (1), Rode (3), Schneider (1), Schwarze.

Peter Pickel

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Hagens Geske startet mit deutschem Team in Universiade
Geske
Erst vor Jahresfrist wurde Niklas Geske von Phoenix Hagen erstmals in eine DBB-Auswahl berufen. Jetzt startet er mit dem A2-Nationalteam in Südkorea.
Fabian Bleck wechselt von Hagen nach Bremerhaven
Spielerwechsel
Der 22-Jährige erhält beim Hagener BBL-Konkurrenten einen Jahresvertrag. In Bremerhaven trifft er auf einen alten Bekannten.
Ruhrbike-Festival wirft seine Schatten voraus
Radsport
Die Mountainbike-Veranstaltung wird größer und professioneller. Knapp sieben Wochen vor dem Start sind die Streckenplanung fast abgeschlossen.
Staffeleinteilung 2015/16 - Hier spielt mein Fußballverein
Staffeleinteilung
Die überkreisliche Staffeleinteilung im Fußball ist oft besonders spannend. Wir zeigen, in welcher Staffel ihr Verein in der Saison 2015/2016 spielt.
Ringer aus Rumänien hat in Herdecke eine große Chance
Ringen
Szabolcs Hatos-Dragut kämpft seit etwa zwei Jahren für die TSG Schwerathletik. Von den Deutschen hat er ein spezielles Bild.
Fotos und Videos
Fotos vom BG-Turnier
Bildgalerie
Basketball
SSV gewinnt Relegation
Bildgalerie
Fußball
Sportkarussell am Harkortberg
Bildgalerie
Kinderspaß
Stadtmeisterschaft in Wengern
Bildgalerie
Badminton
article
7194400
Nur hohe Zahl der Gegentore ärgert Stefan Neff
Nur hohe Zahl der Gegentore ärgert Stefan Neff
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/nur-hohe-zahl-der-gegentore-aergert-stefan-neff-id7194400.html
2012-10-14 21:14
Hagen Breckerfeld Wetter Herdecke