Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball-Landesliga

Neuhaus & Co. im Topspiel obenauf

13.11.2012 | 17:39 Uhr
Neuhaus & Co. im Topspiel obenauf
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen. Im Duell zweier ungeschlagenen Topteams der Basketball-Landesliga konnte auch die TGH Wetter Aufsteiger VFK Hagen nicht das Wasser reichen. Boeles Korbjäger entführten unterdessen im Stadtderby bei der BG zwei Punkte.

VFK Hagen - Wetter 82:74 (45:38). Der VFK erwischte den besseren Start und gewann das erste Viertel dank Ex-Nationalspieler Arnd Neuhaus, dem im diesem Abschnitt allein 18 Zähler gelangen, mit 24:9 klar. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Wetter kämpfte sich wieder zurück und ging im dritten Abschnitt sogar in Führung. Letztlich war die Qualität der routinierten Gastgeber jedoch zu hoch.

VFK Hagen: Neuhaus (37), Schalk, Fillippou (4), Lipps, Eulerich, Longerich (17), Funke, Wiesner (11), Herkelmann (8), Fiedler (5), Schneider. TGH Wetter: Pauli, Fiebig (10), Böhnhoff (8), Bosselmann, Rouven Knabe (4), Dachrodt (14), Klatt, Tschirley, Ollsach (10), Malte Knabe (26), Sadowsky.

BG Hagen III - BB Boele-Kabel II 60:68 (36:33). In der ersten Hälfte wechselten sich auf beiden Seiten Licht und Schatten ab. Die BG ging zwar in Führung, schaffte in den letzten drei Minuten vor der Pause indes keinen Korberfolg mehr.

Dabei hätten die Gastgeber ein kleines Punktepolster gebraucht, kamen die Kabeler nach dem Seitenwechsel doch immer besser in Fahrt. Den entscheidenden Zwischenspurt führten die Boeler Youngster herbei: Drei Freiwürfe von Heiko Kassner sowie acht Punkte in Folge durch Kevin Stockey sorgten für die vorzeitige Entscheidung.

Boele: Zahner-Gothen (6), Konstantinidis, Stockey (8), Kassner (6), Danzebrink (5), Kuhtz (5), Siebert (19), Weiske, Krüsmann (13), Mikus (6). BG: Shirvan (2), Wrede, Ruppert, Ayeb (12), Radtke (13), Schmidt (15), Werner (4), Neumann, Schnietz, Wetzel (2), Tonnätt (12).

RE Baskets Schwelm II - SV Haspe 70 II 76:77 (46:33). Die 70er taten sich lange schwer, mit zehn Punkten Rückstand ging es ins letzte Viertel. Doch nun begann die Aufholjagd des SV: Mit geschlossener Verteidigung, Reboundüberlegenheit und sicheren Distanzwürfen kämpfte man sich wieder heran, Patrick Schmidt erzielte nach Ballgewinn den 76:76-Ausgleich. Nach einer weiteren Balleroberung 25 Sekunden vor Schluss und einem Schwelmer Foul stand Haspes Salman Camkira an der Linie. Mit einem verwandelten Freiwurf erzielte er die erste (!) Hasper Führung. Schwelms letzter Wurf ging vorbei, die 70er jubelten.

SV Haspe 70: Schmidt (17), Offermann, Frey (4), Meli (4), Lietz (15), Camkiran (15), Urban (7), Nowak (10), Spitale (4).



Kommentare
Aus dem Ressort
Johannes Krause trifft zehn Mal für VfL Eintracht
3. Handball-Liga West
25 Tore hatte der aus Bielefeld gekommene Johannes Krause an den ersten zehn Spieltagen für Handball-Drittligist VfL Eintracht Hagen erzielt. Gestern kamen zehn Treffer hinzu. Damit war der 27-jährige Halblinke nicht unmaßgeblich daran beteiligt, dass die Grüngelben zumindest für einen Tag die...
Aufbruchstimmung bei Phoenix - Sponsoren helfen Hagen
Neuzugang
Es war von Aufbruchstimmung bei Phoenix Hagen die Rede, Teilnehmer des Sponsorentreffens in der Märkischen Bank ließen sich ganz offensichtlich von den Plänen zur grundlegenden Umstrukturierung des Basketball-Bundesligisten überzeugen.
Bergneustadt hohe Hürde für TTC Hagen
Tischtennis-Bundesliga
Nach der 1:3-Niederlage am Montag bei Werder Bremen, die angesichts zweier Fünfsatz-Niederlagen etwas unglücklich zustande kam, wird die nächste Aufgabe für Tischtennis-Bundesligist TTC Hagen nicht leichter. Erst um 18.30 Uhr beginnt am Totensonntag das Gastspiel beim starken Aufsteiger TTC...
Phoenix Ladies mit komplettem Kader nach Berlin
Basketball
Das nächste Spiel der 2. Basketball-Bundesliga bestreiten die Damen der Phoenix Hagen Ladies in der Hauptstadt: Der TuS Lichterfelde empfängt die Hagenerinnen am Samstagabend um 19 Uhr, die optimistisch nach Berlin reisen. „Die Hinrunde ist fast vorbei und wir rechnen uns noch zwei Siege aus, unter...
Fußballer in Wengern kommen nicht zur Ruhe
Fußball
Gerade einmal zwei Wochen war Wolfgang Degener als Trainer beim TuS Wengern im Amt. Nun ist der Posten bei dem Fußball-Bezirksligisten wieder frei. Bis zur Winterpause soll Kapitän Kevin Stürzekarn als Spielertrainer einspringen und die Mannschaft vorbereiten – der Tabellenletzte braucht dringend...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Braunschweig
Bildgalerie
Basketball
Box-Nacht in Haspe
Bildgalerie
Boxen
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball