Neue Abteilungen beleben Vereinswelt des TSV Germania Reh

Jonny Richter, Vorsitzender des TSV Germania Reh, dankte André Vartmann (links) und Guido Lübke für die lange Vereinstreue.
Jonny Richter, Vorsitzender des TSV Germania Reh, dankte André Vartmann (links) und Guido Lübke für die lange Vereinstreue.
Foto: WP

Reh..  Viel zu tun gab es im abgelaufenen Geschäftsjahr beim TSV Germania Reh, Trägerverein der HSG Hohenlimburg. Das erlebten bzw. erfuhren die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung im Zehner Treff.

Zunächst durften Vorsitzender Jonny Richter und Geschäftsführer Thomas Stemann über etwas Erfreuliches berichten. Sank die Mitgliederzahl im Jahr 2000 unter die 200-Grenze, verzeichnet der Vorstand aktuell 307 Mitglieder. „Das ist der Stand vom 1. Januar 2015, mittlerweile sind wir sogar schon drüber“, so Thomas Stemann.

Neben dem Aushängeschild Handball und der rührigen Gymnastik-Abteilung um Christel Brinkmann hat der TSV die Vereinswelt mit neuen Gruppen belebt. So die Mutter-Kind-Gruppe, die sich immer dienstags um 16.30 Uhr in der Turnhalle der Pestalozzi-Schule trifft. Im September 2014 nahmen Jonny Richter und Heike Stemann an der ersten Fortbildung „Nordic Walking“ teil. „Um eine Gruppe eigenständig zu führen, benötigt man einen weiteren Basiskursus und den Nordic-Walking-Instructor“, so Thomas Stemann. Diese Kurse sind gebucht, so dass auch bald die neue Abteilung ins Leben gerufen werden kann. Zwölf Paar Nordic-Walking-Stöcke sind bereits gekauft.

Die in 2014 durchgeführte Bildungsoffensive trägt Früchte. Die HSG verfügt über insgesamt acht lizenzierte Trainer und zukünftig auch „Nordic-Walking-Instructor“. In diesem Jahr möchte Sascha Simec, Trainer der ersten Herren-Mannschaft, eine HSG-Fortbildung zur Lizenzverlängerung anbieten.

Nach Ablehnung der Hallenutzungsgebühren bestand im weiteren Verlauf der Tagung auch kein Anlass zur Beitragserhöhung. Allerdings wird der Vorstand in Kürze ein Gespräch mit den Verantwortlichen des TuS Oege suchen, um über eine Beitragsanpassung zu sprechen.

Der Kassenbericht von Jan Richter wurde der Versammlung mit einer Power-Point-Präsentation visualisiert. Ebenso wie die Haushaltsplanung segneten die Mitglieder diesen ab.

Jonny Richter und Thomas Stemann wurden für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Beisitzer sind Sebastian Marks, Frank Schütte, Fabian Richter, Marc Handwerker, Ralf Schachulski, Sabrina Heider und Karl Borchers.

Zum Abschluss berichtete Alex Filippelli, sportlicher Leiter der HSG Hohenlimburg, über die geplante Umfirmierung der HSG von einer Gbr zu einer gemeinnützigen UG. Darüber hat diese Zeitung bereits berichtet, da Filippelli das Vorhaben auch beim zweiten Trägerverein der HSG, dem TuS Oege, vorgetragen hat.

Für langjährige Vereinstreue ehrte Jonny Richter Guido Lübke (25 Jahre) und André Vartmann (30 Jahre). Heike Walter (30 Jahre) und Barbara Heil (40 Jahre) waren nicht anwesend.