Mit Winkler-Ausfall Sieg in Werdohl teuer bezahlt

Hohenlimburg..  Fußball-Landesligist SV Hohenlimburg 1910 hat beim FSV Werdohl mit 4:1 (2:0) einen am Ende ungefährdeten Sieg gelandet, diesen dreifachen Punktgewinn aber teuer bezahlt.

Vier Minuten vor der Pause verletzte sich Defensivakteur Phillip Winkler. Diagnose im Krankenhaus: Bruch des Handgelenks. Er wird im wichtigen Saisonfinale fehlen, wo es noch um den zweiten Tabellenplatz geht. Den haben sich die Zehner übrigens gestern erobert, da die Konkurrenz gepatzt hat.

Überragend agierte der Hohenlimburger Kapitän David Kerefidis, der drei Treffer erzielte (32./36./73.), den 4:1-Endstand besorgte in Minute 76 Pascal Kowalczyk. Mit Hilfe der Hand gelang Gian-Marco De Luca der zwischenzeitliche Anschlusstreffer (66.). Die Hohenlimburger hatten vor allem vor der Pause zahlreiche Möglichkeiten, aus denen sie kein Kapital schlugen.

SV 1910: Langwald, Nezir, Forin, Kerefidis (76. Amaral), Davulcu, Winkler (41. Scichilone), Türkyilmaz, Kowalczyk, Tech, Ribeiro, Ahakham (79. Ademi).