Mit Kortenbreer und Respekt tritt BG Hagen Samstag in Euskirchen an

Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Nur wenige Zentimeter Körpergröße mehr können einem Basketball-Team schon helfen. Bedeutungsvoll wird es dann, wenn der Zugang eines einzelnen Spielers den Schnitt der gesamten Mannschaft um drei Zentimeter hebt. 2,13-m-Hüne Alex Kortenbreer ist aus der Reserve der BG Hagen in die erste Mannschaft gerückt, während der griechische Aufbauspieler Giannis Tsaros (1,94 cm) den Verein verlassen hat. Am Samstag soll Kortenbreer im ersten Spiel des neuen Jahres bei Aufsteiger Erftbaskets Euskirchen helfen (19.30 Uhr).

Mit dem 19-jährigen Kortenbreer hat die BG-Erste ohnehin schon geplant, allerdings spielte der Center zunächst für die „Zweite“ in der 2. Regionalliga. Es ist nun Zeit für ihn, eine Ebene höher sein Talent einzubringen. „Wir wollen in der Rückrunde mehr auf unsere jungen Spieler setzen. Auf Alex, auf Hendrik Wiegard und auf Haris Hujic, der ja schon fest zur Rotation gehört“, sagt BG-Trainer Kosta Filippou. Damit plane man auch schon über die Saison hinaus. Grund für längere Einsätze der jungen Spieler sei aber auch die eine oder andere Niederlage, so Filippou: „Gerade in den Spielen gegen Top-Mannschaften haben wir es nicht geschafft, die Kontrolle bis zum Ende zu halten. Wir sind tief besetzt, aber wir brauchen noch mehr Spieler, die offensiv Verantwortung übernehmen.“ Der Trainer macht gleichwohl klar: „Die Spielzeit müssen sie sich dennoch erstmal erarbeiten.“

Ein anderer junger Spieler hat die BG verlassen. Der Grieche Giannis Tsaros, der an einem Knorpelschaden litt und noch lange nicht bei Kräften war, bat darum, zurück in seine Heimat zu kehren. „Er ist erst 19 Jahre alt und war das erste Mal von zu Hause weg. Er hat auf eine Profikarriere gehofft und dann so einen Rückschlag erlitten“, zeigt Filippou Verständnis.

Tsaros wird seinem alten Team am Samstag die Daumen drücken, wenn es beim Aufsteiger Euskirchen antritt. Das Hinspiel hat die BG klar mit 104:85 für sich entschieden. Filippou: „Euskirchen ist auf dem letzten Platz, hat aber nur zwei Siege Abstand auf das rettende Ufer. Sie haben gezeigt, dass sie in dieser Liga mithalten können. Daher fahren wir mit Respekt dorthin.“ Verzichten muss die BG auf Hujic, der beim NBBL-Allstar-Spiel im Ulm aufläuft.