Michel ist Kandidat für Eintracht-Torwartposition

Wunschkandidat für die Torwartposition beim VfL Eintracht: Jannis Michel.
Wunschkandidat für die Torwartposition beim VfL Eintracht: Jannis Michel.
Foto: Micha Sommer

Hagen..  Noch ohne Verstärkung auf der Torwartposition als Ersatz für den Saisonende ausfallenden Tobias Mahncke (Kreuzbandriss) hat Handball-Drittligist VfL Eintracht Hagen das Training wieder aufgenommen. Einen Wunschkandidaten allerdings gibt es mit dem 19-jährigen Siegerländer Jannis Michel (GWD Minden). „Minden gibt ihn ab, wie wollen ihn haben, er will auch“, sagte VfL-Manager Jörg Brodowski, die Wechselmodalitäten sind allerdings noch nicht geklärt.

Denn der in Kreuztal geborene Michel, der 2012 vom TuS Ferndorf nach Minden wechselte, gehört bei GWD zum Drittliga-Kader der Reserve, die zunächst angedachte Verpflichtung auf Leihbasis durch Ligarivale VfL Eintracht geht deshalb nicht. Nur ein kompletter Wechsel des Torhüters, der in Minden gerade das Zweitspielrecht für Verbandsligist TSV Hahlen erhalten hatte, nach Hagen kommt nun infrage. Eine langwierige Hüftverletzung hatte Michel im letzten Jahr zurückgeworfen. „Seit sieben, acht Wochen ist er aber wieder fit“, weiß Brodowski. Die Torwartverpflichtung hat beim VfL Priorität, wobei das Team von Trainer Lars Hepp erst am 24. Januar in Wiesbaden in die zweite Saisonhälfte einsteigt. Und mit Björn Minzlaff, der zuletzt bereits aushalf, stünde ein bewährter Torwart-Routinier in fast allen Rückrunden-Partien - zehn von 15 finden daheim statt - zur Verfügung.

Intensiviert wird die Vorbereitung auf die Saison-Fortsetzung am Samstag, wenn der Drittliga-Tabellenführer ein Eintages-Trainingslager in der Enervie Arena bezieht. Reichlich Spielpraxis sammeln kann das Hepp-Team tags darauf in Hessen, wo man beim Neujahrsturnier des Oberligisten SG Bruchköbel antritt. Vorrundengegner dort sind MSG Groß-Bieberau/Modau , aktuell auf Platz neun in der 3. Liga Ost, und Oberligist HSG Hanau. Auch Zweitligist TV Großwallstadt zählt zum Teilnehmerfeld.