Marcel Weiß erneut Mann des Tages

Wetter/Herdecke..  Bei zwei Derbys am 9. Spieltag der Fußball-Kreisliga-B2 gab es entsprechend nur drei Spiele mit heimischer Beteiligung von Teams aus Wetter und Herdecke. Siegreich gingen der FC Herdecke-Ende II und erstmals auch die Reserve des TuS Wengern vom Platz. Die Begegnungen im Überblick: FC Herdecke-Ende II – SuS Volmar-stein II 3:2 (1:2). Nach exakt einer halben Stunde war es FC-Torjäger Marcel Weiß, der seine Farben am Kalkheck in Führung schoss. „Wir haben in der Halbzeit besprochen, wie wir es im zweiten Abschnitt angehen wollten, nämlich hinten sicher stehen und nicht aufmachen“, sagte FC-Trainer Hansi Lewark nach dem Derbysieg. „Das ging dann aber gleich nach hinten los“, so Lewark. Drei Minuten nach dem Wechsel konnte der SuS durch Orhan Kirkgöz zunächst ausgleichen, David Konze (54.) traf dann sogar per Kopf zur Führung für die Gäste. FC-Spieler Timo Hölzenbein (63.) glich danach zum 2:2 aus. Ende erhöhte danach den Druck, konnte seine Torchancen aber nicht nutzen. Deshalb sah es lange nach einer Punkteteilung aus. Marcel Weiß, der den Platz zwischenzeitlich schon angeschlagen für eine Behandlungspause verlassen hatte, bewies in der Nachspielzeit aber einmal mehr seinen Torinstinkt und vollstreckte mit seinem zwölften Saisontreffer. „Unter dem Strich ist der Sieg verdient“, fand Lewark. „Wir waren fußballerisch besser, allerdings ist es dann auch glücklich, wenn das entscheidende Tor erst in der Nachspielzeit fällt.“
FV Hiddinghausen – FC Wetter II 9:0 (5:0). Bereits nach einer Viertelstunde lag die Wetteraner Mannschaft von Trainer Marius Pownug hoffnungslos mit 0:3 zurück. Der Absteiger aus dem Vorjahr eröffnete den Torreigen in der 8. Minute, sieben Minuten später stand es bereits 3:0 für die Gastgeber. Bis zum Halbzeitpfiff traf der HFV noch zwei weitere Male (35./41.). Nach dem Wechsel dauerte es zunächst bis zur 71. Minute, ehe das nächste Tor fiel, dann drehte Hiddinghausen noch einmal auf und erzielte innerhalb von zehn Minuten vier weitere Treffer zum 9:0-Endstand. Beide Teams sahen zudem jeweils einmal Gelb-Rot. Die Landesliga-Reserve vom Harkortberg fällt durch die „Klatsche“ auf den achten Tabellenrang zurück.
TuS Wengern II – TSG Herdecke II 1:0 (0:0). Durch diesen ersten Saisonsieg gegen den bis dahin punktgleichen Konkurrenten hat der TuS den Abstiegsplatz, den sich jetzt die TSG mit Ararat Gevelsberg teilt, verlassen. Sven Jarkulisch wurde durch seinen späten Treffer (82.) zum Mann des Tages. Am nächsten Sonntag hat das TuS-Team von Daniel Schulz im Auswärtsspiel bei Ararat die Möglichkeit, sich mit einem Sieg ein Sechs-Punkte-Polster zum Tabellenende zu verschaffen.