Mad Monkeys starten mit Final-Teilnahme in die Jugger-Saison

Das 2. Kieler Nordderby war ein zweitägiges Turnier, mit dem an der Ostsee die Jugger-Saison eröffnet wurde. Die Mannschaft „Mad Monkeys“ (in Blau-Gelb) vom 1. Jugger-Club Hagen war zu fünft angereist und verstärkte sich mit einem „Söldner“ aus der Reserve der gastgebenden „Fischkoppkrieger“. Diese Truppe beeindruckte bei ihren Auftritten.

Zum Auftakt wurden die „Hannover Living Undeads“ mit 4:5, 5:3 und 5:2 besiegt. Dann gab es einen glatten 5:1, 5:1-Erfolg gegen die „Lübecker Blutgrätsche“. Auch die „Kieler Fischkoppkrieger“ wurden dank einer taktisch starken Leistung der Monkeys mit 5:2, 5:4 besiegt, bevor im vierten Turnierspiel das Spitzenteam „Rigor Mortis“ aus Berlin beim 5:0 und 5:1 zu stark war. Zum Abschluss des ersten Tages gab es einen hart erkämpften 5:1, 0:5, 5:3-Erfolg gegen die Hamburger Formation „Torbedo Bääm“. Der zweite Turniertag begann mit Erfolgen gegen „Last Man Standing“ (5:2, 5:3) und noch einmal Torbedo Bääm (5:1, 5:4), bevor der Finalgegner Rigor Mortis auch im Duell über drei Sätze übermächtig war (0:5, 0:5, 1:5). Einen Platz unter den Top Acht hatten die Monkeys angepeilt, Rang zwei war ein Riesenerfolg.