Knauf und Co. wollen den Aufstieg

Herren 30 Holthauser Tennisverein
Herren 30 Holthauser Tennisverein
Foto: WP

Hohenlimburg..  Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit – die gelben Filzkugeln fliegen über die Netze, Jugendliche und Erwachsene flitzen über die rote Asche. Die Mannschaftssaison im Tennis beginnt. Mit verschiedenen Aktionen haben die beiden heimischen Vereine TC Weiß-Rot Hohenlimburg sowie der Holthauser Tennis-Verein schon einen Vorgeschmack geliefert.

Die Hohenlimburger gehen insgesamt mit zwölf Mannschaften an den Start. Im Seniorenbereich spielen Damen, Damen Hobby, Herren, Herren 50, 55, 60 und 65 sowie im Jugendbereich die Junioren U18, U15 und Juniorinnen U18, U15 und U12. Neu ist, dass die Herren 65 nur in einer Doppel-Konkurrenz spielen. In dieser Klasse gibt es also keine Einzel mehr.

Die Herren 55 spielen am höchsten, gehen in der Südwestfalenliga auf Punktejagd. Im vergangenen Jahr haben die Weiß-Roten die Klasse gehalten, das ist auch in diesem Jahr das große Ziel von Sportwart Werner Großkopf und seinen Mitstreitern.

Um den Aufstieg in die Kreisliga möchten die Herren mitspielen, denn diese haben einige gute Neuzugänge bekommen, unter anderem Paul Wegner, der ein wenig mehr Erfahrung in die Truppe bringt. „Wir sind hochmotiviert, stehen zwei- bis dreimal in der Woche auf dem Platz und achten darauf, dass alles diszipliniert abläuft. Ohne natürlich den Spaß zu vergessen“, sagt Mannschaftsführer Alexander Knauf. „Wir schätzen die Chancen relativ gut ein, aber natürlich gehört ein wenig Glück immer dazu.“ Am 17. Mai beginnt die Saison beim TC Volmarstein.

Im Jugendbereich räumt Jugendwartin Barbara Schilken-Knauf die größten Chancen auf einen Titel der weiblichen U18 ein. „Die haben immer vorne mitgespielt, das können sie auch in diesem Jahr schaffen.“

Familientag beim TCWR

Am kommenden Sonntag, 10. Mai, lädt der TC WR zu einem Familientag auf die Lölfert-Anlage ein. Geladen sind nicht nur Clubmitglieder, sondern auch interessierte Gäste und Familien. Es findet in lockerer Atmosphäre ein „Schleifchenturnier“ statt, die Paarungen werden ausgelost, ein Erwachsener spielt mit einem Kind zusammen. „Wir spielen auf drei Plätzen. Auf dem vierten Platz kann jeder, der Lust hat, kostenloses Schnuppertraining absolvieren“, sagt Barbara Schilken-Knauf. Es gibt Getränke, Kuchen und Spezialitäten vom Grill. Beginn ist um 11 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Holthauser TV hat sechs Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet – zwei Damen-Teams 55 und Damen 40 sowie Herren 30, 50 und 60. Sportwartin Birgit Buttgereit spielt selbst bei den Damen 55, die in der vergangenen Saison aus der Westfalenliga abgestiegen sind und in dieser Spielzeit in der Verbandsliga antreten.

„Wir wollen sicher die Klasse halten“, glaubt die Sportwartin nicht an einen sofortigen Wiederaufstieg. „Ich denke, dass die Herren 60 Chancen auf einen Aufstieg haben.“ Diese spielen in der 1. Bezirksklasse und wollen in die Südwestfalenliga zurück.

Nach Beendigung der Tennis-Mannschaftssaison 2014 durften auf der Hegge die Korken knallen. Gleich zwei Aufstiege wurden gefeiert, sowohl die Herren 50 als auch die Herren 30 schafften den Sprung in die 2. Bezirksklasse. Dort gilt es jetzt natürlich, die Spielklassen zu halten.

Auffällig bei den Holthausern ist, dass für eine Mannschaft ungewöhnlich viele Spielerinnen und Spieler gemeldet sind. „Da gibt es aber bei der Aufstellung keinen Stress. Es handelt sich größtenteils um Wahlspieler, die für zwei Altersklassen gemeldet sind“, so Birgit Buttgereit. Wahlspieler können in zwei Altersklassen eines Vereins gemeldet werden, sofern das Mindestalter für die Altersklasse erreicht ist. Eine Spielerin/ein Spieler darf pro Saison zweimal in der Wahlmannschaft eingesetzt werden. „Das ist für kleine Vereine eine gute Regelung“, sagt Birgit Buttgereit.

Schnuppertraining auf der Hegge

Im Jugendbereich arbeitet der Holthauser TV mit TC Halden 2000 zusammen. „Wir haben Jugendliche, die aber dann in Halden spielen. Unser Verein ist leider etwas abgelegen“, so die Sportwartin weiter. Dennoch arbeiten die Holthauser weiter daran, Jugendliche in den Verein zu integrieren. So findet am morgigen Samstag von 14 Uhr bis 16 Uhr ein Tag der offenen Tür auf der Hegge-Anlage statt. Hier können alle Jugendliche, Erwachsene und Wiedereinsteiger einmal schnuppern. „Schläger und Bälle werden von uns gestellt“, so Birgit Buttgereit.