Kicker begeistert von Hamburgern

Ostercamp SC Berchum/Garenfeld
Ostercamp SC Berchum/Garenfeld
Foto: WP

Garenfeld.. Wieder einmal war das Ostercamp der Fußballer vom SC Berchum/Garenfeld im heimischen Waldstadion ein voller Erfolg. Insgesamt 45 Kinder nahmen teil – eine stolze Zahl, zumal das Camp auch diesmal für externe Jugendliche offen war.

Die größten Schwierigkeiten stellten jedoch die widrigen Wetterbedingungen da. Stürmische Winde und Regenfälle waren an der Tagesordnung, aber das machte den C- bis F-Jugendlichen nur wenig aus. Sie stemmten sich mit viel Bewegung und Herz gegen die Aktionen des Wettergottes. „Alle Jugendlichen hatten trotz allem Spaß. Die Trainer am Spielfeldrand haben mehr gefroren“, sagt Petra Scherwietes, stellvertretende Geschäftsführerin Sport des SC Berchum/Garenfeld.

Sieben Trainer

Insgesamt sieben Trainer des Sportclubs standen täglich auf dem Platz. Die Inhalte haben Gerd Gronenberg und Alexander Neuß altersgerecht konzipiert und strukturiert. Unterstützung erhielten sie von eigenen A-Jugendlichen, so von Leander Koeser.

An den ersten drei Tagen war auch Andreas Krüger mit seiner Torwartschule zu Gast. Die Keeper bekamen ein separates, auf sie zugeschnittenes Training. „Das hat Andreas Krüger sehr gut gemacht. Die Jungs hatten Spaß, waren nach drei Tagen aber platt“, so Petra Scherwietes.

Jeden Tag erhielten die Jugendlichen im Vereinsheim ein Mittagessen. Am ersten Tag gab es eine Käse-Lauch-Suppe. „Die haben wir aber Hack-Rahmsuppe getauft, damit sie auch gegessen wird“, sagt Petra Scherwietes mit einem Schmunzeln. Einmal gab es Pizza, am letzten Tag die heiß begehrten Hamburger. Die fleißigen Helfer sorgten immer dafür, dass jedes Kind auch frisches Obst, Rohkost und Joghurt bekam.

Die Trainer und Helfer rundeten das Ostercamp mit kleinen Wettspielen im Vereinsheim ab – wenn der Regen einmal zu stark war. Dazu gehörten Kennenlernspiele am ersten Tag, „Schlag den Trainer“ sowie eine Miniaturform des Basketballs.

T-Shirt als Erinnerung

Am Schlusstag teilten die Trainer die Teilnehmer in Teams auf und luden zu einem kleinen Turnier. Am Nachmittag ging das viertägige Camp zu Ende. Jugendleiter Thomas Becker und Petra Scherwietes überreichten jedem Teilnehmer als Erinnerung ein T-Shirt – versehen mit Aufdruck und mit Namen.

Auch im Jahr 2016 wird der SC Berchum/Garenfeld wieder ein Ostercamp veranstalten.