Khartchenkov spielt für Schalke

Nach Hagen kommt er in dieser Basketball-Saison nicht mehr, dabei gehört die dortige BG jetzt zu seinen Liga-Konkurrenten. Doch gegen den FC Schalke 04 haben die Eilper beide Spiele in der Saison 2014/15 bereits bestritten. In der Region dagegen wird Nikita Khartchenkov nun vorrangig aktiv sein. Der 28-jährige Deutsch-Russe, bis November im Kader von Bundesligist Phoenix, wurde von den Schalkern bis zum Ende der laufenden Spielzeit verpflichtet.

Nach 1. Liga und einem kurzen Intermezzo in der 2. Bundesliga Pro A in Essen ging es für Khartchenkov jetzt also noch zwei Spielklassen tiefer. Seine Agentur Court Side meldet zwar den Wechsel in die drittklassige Pro B, tatsächlich aber spielen die Schalker in der Regionalliga. Die der aktuelle Tabellenvierte gerne verlassen will. Man habe den Aufstieg noch nicht abgeschrieben, bekannte Trainer Raffi Wilder, auch deshalb habe man Khartchenkov verpflichtet. Zum Debüt allerdings geht es noch eine Liga tiefer: Heute gastieren die Schalker im Pokal bei Zweitregionalligist Uerdingen. Axel Gaiser