Katharina Stein trainier wieder TuRa/Halden-Damen

Foto: WP

Hagen..  Trainerwechsel beim Damen-Handball-Verbandsligisten SG TuRa Halden-Herbeck: Katharina Stein (Bild) hat Michael Richter abgelöst. Die Trennung, so Damenwart Karl-Peter Braun, sei in beiderseitigem Einvernehmen erfolgt.

„Michael Richter war in seiner Zeit bei uns stets sehr engagiert und hat eine hervorragende Arbeit geleistet, das ist absolut unstrittig“, attestiert Braun dem ausgeschiedenen Übungsleiter, „jedoch hat die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft in den letzten Wochen nicht mehr so ganz gestimmt.“

Sicherlich hätten die Leistungsschwankungen in den vergangenen Meisterschaftsspielen diesen Schritt mitbeeinflusst. Gegenwärtig belegt das SG-Team mit 10:12 Punkten den siebten Tabellenplatz in der Zwölfer-Staffel. „Dies ist eindeutig unter unseren handballerischen Möglichkeiten. Gegen Teams, die weiter oben stehen, haben wir gepunktet - nur nicht da, wo es wichtig ist“, so Peter Braun.

Klub-Eigengewächs Katharina Stein, die als Spielerin bei Borussia Dortmund Bundesliga-Luft geschnuppert hat, saß bereits von Januar 2010 bis Mai 2013 und dann noch einmal als Interimstrainerin im Oktober 2013 auf der Bank, war damit Vorgängerin von Michael Richter, dessen Erbe sie nun erneut antritt.

Ihre Mission lautet, frühzeitig den Verbandsliga-Klassenerhalt zu sichern, um rechtzeitig die Grundlage zu schaffen, für die nächste Saison eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen. „Wir setzen auch auf den Schub, den solch ein Wechsel oftmals mit sich bringt, so Braun.