Junge Triathleten von Ketten befreit

Vollbetrieb im Wasser: Eine 50m-Bahn im Hengstey-Freibad mussten die Schüler bewältigen bevor sie sich auf ihr Fahrrad schwingen konnten.Foto:Michael Kleinrensing
Vollbetrieb im Wasser: Eine 50m-Bahn im Hengstey-Freibad mussten die Schüler bewältigen bevor sie sich auf ihr Fahrrad schwingen konnten.Foto:Michael Kleinrensing
Foto: WP

Hagen..  Wer zum siebten Mal den Nachwuchs zum Triathlon bittet, hat reichlich Erfahrungen gesammelt. „Wir haben jedes Jahr einen Bolzenschneider parat“, sagt etwa Christian Benz, Pressesprecher des Tri-Team Hagen: „Auch dieses Mal mussten wir wieder ein paar Räder von ihren Ketten befreien.“ Bereits am Tag vor dem Sparda-Bank-Schultriathlon hatten die meisten Teilnehmer ihre Fahrräder zum Check-In in die Wechselzone gebracht, aber in ihrer Aufregung zum Wettkampf die Schlüssel vergessen. Doch so konnten alle 864 Schüler der dritten bis sechsten Klasse mit ihren auf Sicherheit und Tauglichkeit gecheckten Rädern an den Start gehen.

Nicht nur Hagener waren vertreten, auch auswärtige Schulen wie etwa das Carl-Duisberg-Gymnasium aus Wuppertal und die Realschule am Hemberg aus Iserlohn kamen zum Hengstey-Freibad. Um 8.30 Uhr durften die ersten Fünft- und Sechstklässler ins Wasser springen. Nach einer 50-m-Bahn, 1,7 Kilometern auf dem Fahrrad und einer abschließenden 400-m-Laufrunde wurde jedem Athlet im Ziel ein Finisher-Shirt überreicht. „Wir haben über 60 ehrenamtliche Helfer aus dem Verein und Eltern, die uns bei der Organisation unterstützen“, sagt Benz. Diese kommt bei den Schülern und Lehrern gut an: „Von unserer Schule sind über 70 Starter dabei“, weiß Sportlehrer Bodo Sonnenschein vom Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen, der mit seiner Schule den Pokal für die meisten Teilnehmer mit nach Hause nehmen durfte: „Wir nehmen so gut wie jedes Jahr teil und sehen, wie das Niveau stetig steigt.“ Auch Lehrer Christian Schwarz vom Carl-Duisberg-Gymnasium ist mit insgesamt 25 Schülern angereist, die sich in der Schule schon mit einem „Wechsel-Training“ auf den Wettkampf eingestimmt haben. „Wir sind hochzufrieden und im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei“, verspricht er.

Auch für das Tri-Team ist der Schul-Triathlon jedes Jahr ein Erfolg. „Die Grundidee hinter der ganzen Veranstaltung war, Kinder wieder dazu zu motivieren, mehr Sport zu machen und sich zu bewegen“, erklärt Benz, „die Athleten haben hier zum Teil so viel Freude, dass sie mit Triathlon weiter machen wollen.“ Das Tri-Team bietet deshalb am 1. und 3. Juni Schnuppertage für Interessierte ab zehn Jahren an (Infos unter: www.tri-team-hagen.de)

Ergebnisse

Klasse 3, Mädchen: 1. Hanna Mankopf (GS Emst) 12:50min, 2. Lena Kommerasch (GS Friedrich-Harkort) 13:06, 3. Carolin Kock (GS Haselrain) 13:08, Klasse 3, Jungen: 1. Paul Schweitzer (Haselrain) 11:02, 2. Niklas Warkotsch (Astrid-Lindgren-Schule) 11:41, 3. Lukas Hengstler (GS Geweke) 12:16 Klasse 4, Mädchen: 1. Sara Brammen (GS Kley) 11:45, 2. Maja Gutt (Emst) 12:11, 3. Ann-Marie Herzer (Boloh) 12:15 Klasse 4, Jungen: 1. Gavin Demmer (GS Kuhlerkamp) 11:18, 2. Emil Blauschke (Emst) 11:28, 3. Justin Busbach (Boloh) 11:32, Klasse 5, Mädchen: 1. Emma Visser (Geschwister-Scholl-Gymnasium), 10:34, 2. Vivien Selling (Carl-Duisberg-Gymnasium) 11:38, 3. Alisa Wagner (Fichte-Gymnasium) 11:49, Klasse 5, Jungen: 1. Leander Leiße (Christian-Rohlfs-Gymnasium) 10:18, 2. Hannes Westermann (Friedrich-Harkort) 10:20, 3. Felix Kwast (Hildegardis) 10:37, Klasse 6, Mädchen: 1. Maxima Bellscheidt (Carl-Duisberg) 10:11, 2. Carlotta Tolksdorf (Fichte) 10:23, 3. Nina Richter (Theodor-Heuss-Gymnasium) 10:50, Klasse 6, Jungen: 1. Paul Weyhe 9:56, 2. Tim Kühnhold (beide Harkort-Gymnasium) 10:16, 3. Adrian Hentges (THG) 10:32. Staffeln: Klasse 3: 1. Die schnellen Tiger (GS Emst) 10:51, 2. Die Wüstenrennmäuse (Emst) 10:54, 3. Power-Tiger (Haselrain) 11:04, Klasse 4: 1. Die wilden Kids (Emst) 9:49, 2. Breite Burschen (Haselrain) 9:54, 3. Die coolen Drei (Karl-Ernst-Osthaus) 9:58 Mannschaftswertung: Klasse 3: 1. GS Haselrain 11:02, 2. Astrid-Lindgren-Schule 13:08, 3. GS Geweke 13:24, Klasse 4: 1. GS Emst 11:28, 2. Hermann-Löns-Schule 11:42, 3. GS Emst 2 11:54, Klasse 5: 1. Fichte 10:47, 2. Friedrich-Harkort 10:48, 3. Hildegardis-Schule 11:00.