In zwölf Minuten trifft Sarp vier Mal für SSV Hagen

Fünfmal binnen zwölf Minuten brachte der SSVer Sedat Sarp den Ball über die Torlinie.
Fünfmal binnen zwölf Minuten brachte der SSVer Sedat Sarp den Ball über die Torlinie.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Souveräne Erfolge fuhren Spitzenreiter SSV Hagen und Hohenlimburg 10 II am 26. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A1 ein. Verfolger Fortuna Hagen wird hingegen kampflos drei Punkte zugesprochen bekommen, da Schlusslicht SG Vorhalle 09 die Partie auf der Klutert bereits im Vorfeld mangels Spielern abgesagt hatte.

Gruppe 1: Al Seddig Hagen - Eintracht Hohenlimburg 5:4 (2:2). In einer spannenden Partie war Sofian Chaoui gleich dreimal für die Gastgeber erfolgreich. Den vierten Treffer steuerte Domenico Restieri bei. Für die Eintracht trafen Tilo Weber (2), Dennis Nawrath und Sascha Vaerst, dem in der 89. Spielminute der Ausgleich zum 4:4 gelang. Allerdings entschied nur eine Minute später ausgerechnet ein Eigentor von Gäste-Akteur Matthias Porske die Partie dann doch noch zu Gunsten der Marokkaner.

SV Hohenlimburg 10 III - TSV Fichte Hagen 5:0 (3:0). Die Eilper waren am Kirchenberg chancenlos und mussten sich durch Gegentore von Jakob Weber (2), Visar Ademir, Niels von Pidoll und Patrick Krawiec klar geschlagen geben. „Es macht sich bei uns mittlerweile deutlich bemerkbar, dass wir erhebliche personelle Probleme haben und seit Wochen nicht vernünftig trainieren können“, so Fichte-Trainer Uli Heidbüchel. „Wir sind voll zufrieden. Besser hätte es nicht laufen können“, freute sich sein Gegenüber Jakob Weber hingegen über die drei Punkte.

Blau-Weiß Vorhalle - SpVg Hagen 11 II 6:2 (2:0). Felix Wittmers (2), Michalis Kakoulidis (2), Mark Selent, der von Spielertrainer Roberto Pudda ein Sonderlob erhielt, sowie der Ex-Elfer Haris Behlo bescherten den Gastgebern die drei Punkte. Die Treffer von Fabian Pahl und Christian Deuerling waren für die Gäste am Ende zu wenig. „Wir haben absolut verdient gewonnen, auch wenn wir uns für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig bewegt haben“, resümierte Pudda nach dem Spiel.

TSV Dahl - Hasper SV 1:1 (1:0). Marcel Pasquale brachte Dahl bereits nach sieben Minuten in Führung. Johannes Schestak sicherte den Haspern in der 67. Spielminute schließlich das Remis.

FC Hellas/Makedonikos Hagen - TSK Hohenlimburg 6:4 (4:1). Dank der Tore von Stylianos Mouratidis (3), Joanai Saliglou (2) und Anthimos Papadopoulos gingen die Griechen als Sieger vom Platz. Die Treffer von Furkan Karadogan (2), Dritan Bungu und Aslan Arik reichten TSK nicht zum Punktgewinn.

SSV Hagen - SV Boele-Kabel 7:0 (3:0). Dem eingewechselten Sedat Sarp gelangen innerhalb von nur zwölf Minuten gleich vier Treffer für den Tabellenführer. Michel Ferreira, Lorenzo Restieri und Marco Rummenhohl hatten bereits zur Halbzeit eine komfortable Führung herausgeschossen. „Wir haben unser Pflichtprogramm heute erfüllt und sind dem Ziel wieder ein kleines Stückchen näher gekommen“, freute sich SSV-Coach Ömür Turhan.

Gruppe 2: SC Berchum/Garenfeld II - TuS Hasslinghausen 1:2 (1:0). Patrick Franczyk brachte die Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff in Führung, die Berchum nach dem Seitenwechsel gegen einen schwachen Tabellenletzten sogar noch komplett verspielte.

FC Herdecke-Ende - Schwarz-Weiß Silschede 1:2 (1:1). Christian Metz hatte Ende in der 22. Spielminute zwischenzeitlich in Front gebracht. Durch die Niederlage verpassen die Gastgeber als Tabellensiebter den Anschluss an das obere Drittel der Tabelle.

SV Ararat Gevelsberg - SuS Volmarstein 2:7 (0:3). In Gevelsberg gelang dem SuS ein souveräner Sieg. Bünyamin Budak und Markus Pielot trafen jeweils dreifach, Maximilian Runge steuerte in der 77. Spielminute das siebte Tor bei.

Hiddinghauser FV - TuS Esborn 1:1 (0:0). Mounir Sallami rettete Esborn mit seinem später Treffer in der 85. Spielminute in Hiddinghausen zumindest noch den Punktgewinn. Der Vorsprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt jetzt vier Zähler.