Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball regional

In Eilpe heute Kampf der Systeme

09.11.2012 | 00:00 Uhr
In Eilpe heute Kampf der Systeme
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen.   Heimspiel am Freitagabend in der Otto-Densch-Halle - für viele Basketball-Fans sicher ein regelmäßiger Termin im Kalender. Allerdings gibt sich heute Abend um 20.15 Uhr die zweite Mannschaft der BG Hagen die Ehre, die Erstvertretung hat aufgrund des Rückzugs vom Willicher TV spielfrei. Die Zweiregionalliga-Konkurrenten TSV Hagen 1860 und SV Haspe 70 treten am Samstag an.

Sehenswert ist die BG-Reserve von Tome Zdravevski allemal, stellt man doch mit knapp 87 Punkten pro Spiel die beste Offensive der Liga dar. Gegen das Topteam SVD 49 Dortmund (Platz zwei), seines Zeichens zweitbeste Defensiv-Mannschaft, wird es in Eilpe zu einem Kampf zweier Systeme kommen. Coach Zdravevski will den Gegner indes nicht nur mit vielen Korberfolgen bezwingen: „Wir arbeiten viel an unserer Defense. Vielleicht verteidigen wir über das ganze Feld.“ Das Tempo wird also in jedem Fall erhöht, gerade weil die Centerposition dünn besetzt ist: Saleh Taha fällt aus, Bojan Blazevic ist fraglich. Zdravevski: „Wir brauchen noch mehr Hilfe von außen.“

Ist die Tabellenführung des TSV 1860 nur eine Momentaufnahme? Die Antwort auf diese Frage wird das Team von Trainer Andreas Schweer am Samstag bei DJK Adler Bottrop abliefern, dem Tabellenvierten der Liga (19 Uhr). Es kommt also zu einem echten Topspiel, in dem sich Schweer aufgrund der zuletzt gezeigten Leistungen nicht verstecken will: „Wir konnten uns von Spiel zu Spiel steigern und werden auch in Bottrop unsere Chancen bekommen.“

Für die Gäste gilt es insbesondere, den cleveren Spielertrainer und Motor des Bottroper Teams, Daniel Kehl, in den Griff zu bekommen. Aber auch der Rest der Bottroper präsentiert sich bislang als homogen und nur schwer auszurechnen. „Wir werden viel Disziplin, aber auch Leidenschaft und gute Nerven mitbringen müssen, um bei den Bottropern bestehen zu können - eine echte Herausforderung“, findet Schweer.

Nach zwei sehr erfolgreichen Heimauftritten muss der SV Haspe 70 wieder auswärts ran. Bei den finke baskets Paderborn II, dem Nachwuchs-Team des ProA-Ligisten, will die Mannschaft von Coach Martin Wasielewski wieder Beute machen (Samstag, 16 Uhr). Jedoch bedarf es dafür ein ganzes Stück Arbeit: „Sie spielen sehr unbequem und haben eine harte Verteidigung“, weiß Wasielewski über das Team, das von einem jungen NBBL-Stamm und dem US-Amerikaner Quincey Shannon getragen wird. Daheim fuhr man bislang zwei klare Siege ein, auswärts gewannen die Baskets eine von drei Partien.

„Wir können ohne Druck dort spielen“, findet Wasielewski. Ungefähr so druckbefreit wie beim letzten Auswärtsspiel bei Aufstiegskandidat Werne. Dort gewann man mit 90:77.

Dominik Brendel



Kommentare
Aus dem Ressort
Schwimmsport soll „nur“ 40 000 Euro beisteuern
Sportstättengebühren
„Nutzungsentgelt nein, Kostenbeteiligung ja“. So nennt Christoph Gerbersmann, Kämmerer der Stadt Hagen, das Konzept für eine Energie- und Bewirtschaftungsumlage für Sportflächen, das am Donnerstag vorgestellt wurde. Margarita Kaufmann als Beigeordnete für Sport und der Leiter des Servicezentrums...
Oldenburg rutschte bei Phoenix Hagen schon mehrmals aus
Phoenix Hagen
Es gibt ja Spitzenteams der Basketball-Bundesliga, die nicht gerne zum Ischeland kommen: Alba Berlin vor allem, aber auch die EWE Baskets Oldenburg erlebten hier schon drei Schlappen. Die Favoritenrolle haben die Niedersachsen dennoch, wenn sie am Samstag um 20.30 Uhr bei Phoenix Hagen antreten.
Ein Hobbysportler fährt in die Weltspitze
Radsport
Der Mountainbiker Marco Intravaia (26) schafft es erfolgreich, Beruf und Profisport unter einen Hut zu bekommen. Mit Hilfe seines Förderers Andre Walter (beide sind Mitglieder des Radsportvereins RSC Tretlager ) vollzog er den Wechsel ins Profilager.
Bei Sieg würden Neff 25 Tore reichen
Handball-Oberliga
In der Handball-Oberliga bestreitet der TuS Volmetal, neben Tabellenführer LIT Handball NSM die einzige noch ungeschlagene Mannschaft, am Samstag um 19.30 Uhr sein drittes Heimspiel. Gegner ist der Tabellenfünfte SG Handball Hamm II, während Ligarivale VfL Eintracht Hagen II bei der HSG...
Florian Hanakam trotzt Wellen, Gegenwind und Grillhitze
Triathlon
Der Temperatursturz von rund 25 Grad am vergangenen Wochenende auf gefühlte 5 Grad zuletzt in der Nacht ließ viele Zeitgenossen frösteln. Wer gerade erst aus dem sonnigen Hawaii zurückgekehrt ist, dem fällt die Umstellung besonders schwer. Andererseits sind für Florian Hanakam, der nach seinem Start...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball
FC schlägt TuS im Derby
Bildgalerie
Fußball
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Leeuwarden
Bildgalerie
Basketball