Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Hagen Breckerfeld Wetter Herdecke

Hintzke zieht positive Gesamtbilanz

17.06.2012 | 19:18 Uhr

Hagen. Mit einer ganz schwachen Gesamtleistung verabschiedete sich Fußball-Landesligist SpVg Hagen 11 aus der Spielzeit. Sang- und klanglos mit 0:4 (0:3) musste sich das Team des scheidenden Trainers Frank Hintzke dem SV Rothemühle geschlagen geben.

Seit vergangenem Freitag steht fest, dass Gerd Dyballa, bisher Co-Trainer, Hintzke als Chefcoach ablösen wird. Die beiden mussten mit ansehen, wie die Gäste bis zur 51. Minute eine hundertprozentige Chancenverwertung hinlegten. Mann des Tages auf Seiten der Rothemühler war dabei Goalgetter Christian Runkel, der für alle Tore verantwortlich zeichnete. Den Torreigen eröffnete er bereits in der 7. Minute, als er einen Steilpass erlief und Michel Klose im Elfer-Gehäuse keine Abwehrchance ließ. In der 17. Minute setzte er sich im Strafraum gegen Faton Rrusta durch und erzielte das 2:0.

Danach hielten die Hausherren die Partie ausgeglichen, kamen aber nie gefährlich in die Nähe des Gästestrafraumes. Viel effektiver agierten da die Gäste. Nach einer Flanke konnte der völlig frei stehende Runkel den Ball im Strafraum noch locker annehmen, bevor er auf 3:0 erhöhte (39.). Dann flog Christian Matzkeit mit Gelb-Rot runter (43.). Bereits mit einer dunkelgelben Karte wegen eines groben Foulspiels bedacht, ging er zwei Minuten später im Mittelkreis wieder zu rustikal in einen Zweikampf (42.). Kurz nach dem Wechsel machte Runkel mit seinem vierten Tor alles klar. Ganze zwei Möglichkeiten hatten die Elfer, aber der Kopfball von Niklas Wilke (73.) gehörte in die Kategorie „harmlos“, vier Minuten vor dem Ende schoss Adrian Giemsa aus sechs Metern über das Tor.

„Wir haben unser Ziel frühzeitig erreicht, durften sogar kurz am Aufstieg schnuppern“, zog Hintzke eine „sportlich gute“ Gesamtbilanz. „Heute merkte man, dass die Saison zu Ende geht.“

SpVg Hagen 11: Klose; Ballout, Hussein, Matzkeit, Wilke (77. Marcel Dyballa), Rrusta, Schulz, Marjan, Giemsa, Makowski (58. Partenheimer), Mecal, Scheuerl (64. Fritze).

Hermann Jamnig



Kommentare
Aus dem Ressort
Sportler des Jahres 2014 gesucht
Sportlerwahl
Die Premiere war erfolgreich, deshalb gibt es jetzt eine Neuauflage. Insgesamt 3067 Stimmen gingen 2013 ein, als die Hagenerinnen und Hagener aufgerufen waren, den „Sportler des Jahres“ zu wählen. Nun können zum zweiten Mal die Sportinteressierten der Stadt abstimmen.
Polen geben Dino Gregory für Phoenix Hagen nicht frei
Gregory
Dino Gregory wird nicht zurückkehren zu den Bundesliga-Basketballern von Phoenix Hagen. Nach zwei Tagen der Hoffnung erteilte Gregorys polnischer Klub Wilki Morskie Stettin den Hagenern eine Absage. Die Suche nach einem Neuen Center geht also weiter.
Hagen 11-Jungs jubeln nicht wie  SV 10-Mädchen
Jugendfußball
Vier Kreispokal-Endspiele der Fußball-Jugend fanden bei guten Bedingungen im Waldstadion von Gevelsberg-Silschede statt, nur ein Titel ging nach Hagen. Genauer gesagt nach Hohenlimburg. Die B-Juniorinnen des SV 10 besiegten den FSV Gevelsberg mit 3:0, wobei das Endergebnis schon zur Pause feststand....
Oliver Schröder schießt Kreisrekord
Hagen.
Zwei Kreisrekorde gab es bei den Sportschützen-Titelkämpfen mit der KK-Sportpistole. Oliver Schröder vom SV Unterberg schraubte die Bestmarke auf 532 Ringe. In der Altersklassen-Mannschaftswertung sorgten die Hagener Bürgerschützen mit 1642 Ringen für eine neue Top-Zahl. Tages-bester und...
Immer mehr Kinder spielen beim TuS Ende Schach
Schach
Zwar ist Schach nicht so beliebt wie die bekanntesten Ballsportarten, trotzdem wächst die Jugendabteilung des TuS Ende. Im Verein spielen einige Talente, die schon in jungen Jahre deutlich ältere Gegner schlagen. Doch kann man Schach als Sport bezeichnen?
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Braunschweig
Bildgalerie
Basketball
Box-Nacht in Haspe
Bildgalerie
Boxen
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball