Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Hagen Breckerfeld Wetter Herdecke

Hintzke zieht positive Gesamtbilanz

17.06.2012 | 19:18 Uhr

Hagen. Mit einer ganz schwachen Gesamtleistung verabschiedete sich Fußball-Landesligist SpVg Hagen 11 aus der Spielzeit. Sang- und klanglos mit 0:4 (0:3) musste sich das Team des scheidenden Trainers Frank Hintzke dem SV Rothemühle geschlagen geben.

Seit vergangenem Freitag steht fest, dass Gerd Dyballa, bisher Co-Trainer, Hintzke als Chefcoach ablösen wird. Die beiden mussten mit ansehen, wie die Gäste bis zur 51. Minute eine hundertprozentige Chancenverwertung hinlegten. Mann des Tages auf Seiten der Rothemühler war dabei Goalgetter Christian Runkel, der für alle Tore verantwortlich zeichnete. Den Torreigen eröffnete er bereits in der 7. Minute, als er einen Steilpass erlief und Michel Klose im Elfer-Gehäuse keine Abwehrchance ließ. In der 17. Minute setzte er sich im Strafraum gegen Faton Rrusta durch und erzielte das 2:0.

Danach hielten die Hausherren die Partie ausgeglichen, kamen aber nie gefährlich in die Nähe des Gästestrafraumes. Viel effektiver agierten da die Gäste. Nach einer Flanke konnte der völlig frei stehende Runkel den Ball im Strafraum noch locker annehmen, bevor er auf 3:0 erhöhte (39.). Dann flog Christian Matzkeit mit Gelb-Rot runter (43.). Bereits mit einer dunkelgelben Karte wegen eines groben Foulspiels bedacht, ging er zwei Minuten später im Mittelkreis wieder zu rustikal in einen Zweikampf (42.). Kurz nach dem Wechsel machte Runkel mit seinem vierten Tor alles klar. Ganze zwei Möglichkeiten hatten die Elfer, aber der Kopfball von Niklas Wilke (73.) gehörte in die Kategorie „harmlos“, vier Minuten vor dem Ende schoss Adrian Giemsa aus sechs Metern über das Tor.

„Wir haben unser Ziel frühzeitig erreicht, durften sogar kurz am Aufstieg schnuppern“, zog Hintzke eine „sportlich gute“ Gesamtbilanz. „Heute merkte man, dass die Saison zu Ende geht.“

SpVg Hagen 11: Klose; Ballout, Hussein, Matzkeit, Wilke (77. Marcel Dyballa), Rrusta, Schulz, Marjan, Giemsa, Makowski (58. Partenheimer), Mecal, Scheuerl (64. Fritze).

Hermann Jamnig


Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Eintracht kann am Ende ganz stark sein
Handball
Am Ende muss man stark sein. Den Drittliga-Handballern des VfL Eintracht Hagen werden sich in der Rückrunde der kommenden Spielzeit gute Chancen eröffnen, durch eine überzeugende zweite Saisonhälfte die selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Von 15 Partien im ersten Halbjahr 2015 dürfen die...
Rudern auf der Ruhr, Reiten in Volmarstein
Sportlicher Ferienspaß
Mehrere Sportvereine in Wetter und Herdecke bieten in den Sommerferien Schnupperkurse und Trainingscamps für Kinder und Jugendliche an. Wir waren bei den Reitkursen des Ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrvereins Volmarstein und bei der Kinder-Ruderwoche des RC „Westfalen“ Herdecke mit dabei.
Leonie Schütter freut sich auf EM-Start
Im Blickpunkt
Mit einem Spiel gegen Österreich starten die deutschen U16-Basketballerinnen, zu denen Leonie Schütter vom TSV Hagen 1860 zählt, am Donnerstag im estischen Tallinn in die Europameisterschaft. Die Spieler der deutschen U13-Auswahl treffen am Wochenende bei einem Lehrgang in Bamberg ihre Vorbilder aus...
Thorsten Gehrmann setzt sich im Finale ganz knapp durch
Tennis
Mit dem Endspielsieg von Thorsten Gehrmann ging der fünfte Blau-Gold-Cup, ein Leistungsklassen-Tennisturnier für Herren 40 beim Hagener TC Blau-Gold, auf der Anlage an der Lohestraße zu Ende.
Top-Ausstand von Teodora König
Freiwasserschwimmen
Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Die Schwimmerin Teodora König vom TSV Vorhalle hat angekündigt, dass ihr diesjähriger Start beim WakenitzMan der letzte war. Im Vorjahr an gleicher Stelle Zweite, gewann sie diesmal die Frauenwertung beim Freiwasserschwimmen über 14 Kilometer in 3:46...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Fußball total am Harkortberg
Bildgalerie
Jugendfußball
HKC-Regatta voller Erfolg
Bildgalerie
Kanu
Pig Pile gegen Amsterdam
Bildgalerie
3. Hagener Jugger-Cup
SSV gegen SW Breckerfeld
Bildgalerie
Aufstiegsspiel