Hesse-Team führt mit vier Punkten Vorsprung

Die Frauen des SV Hohenlimburg 1910 spielen in der Fußball-Bezirksliga.
Die Frauen des SV Hohenlimburg 1910 spielen in der Fußball-Bezirksliga.
Foto: WP

Frauenfußball, Bezirksliga: Hützemerter SV - SV Hohenlimburg 1910 0:4 (0:2). Die Pflichtaufgabe beim Tabellenschlusslicht lösten die Zehnerinnen bei stürmischem Wetter souverän und ohne besonderen Kraftakt.

Die sehr destruktiv spielenden Gastgeberinnen hatten nur ein Ziel – so wenige Gegentore wie möglich kassieren. „Die haben sich mit zwölf Leuten hinten rein gestellt, obwohl sie nur zu elft waren“, fasste es SV 1910-Spielerin Selina Quirin treffend zusammen. Doch die Zehnerinnen begann hochmotiviert, Pascale Kampczyk hatte schon nach zwei Minuten den Führungstreffer auf dem Fuß. Die sehr gute Gästetorhüterin Ricarda Rüsche reagierte aber sensationell und verhinderte den Treffer. In der Folgezeit wurde es mal wieder ein Geduldsspiel für die Zehnerinnen. Es dauerte bis zur 24. Minute, ehe Janine Wiechel mit einem sehenswerten Fernschuss die 1:0-Führung erzielte. Aber auch jetzt änderten die Gäste nicht ihre Spielweise. Torhüterin Jenny Biel war nicht zu beneiden, denn mit nur zwei Ballkontakten in Halbzeit musste sie arbeitslos frierend ihren Mitspielern zuschauen. Durch die vielbeinige Abwehr war spielerisch an diesem Tag nicht viel möglich, und so musste ein Standard her. So hämmerte Pascale Kampczyk einen Freistoß aus 20 Metern dann auch zum 2:0 ins Tor (44.).

Nach der Pause das gleiche Bild, aber nun dauerte es nicht so lange, bis erneut Pascale Kampczyk nach Vorarbeit von Jorina Sonnenschein und Saskia Biel auf 3:0 erhöhte (49.). Carina Birkner setzte kurz vor Schluss noch einen drauf und erzielte ebenfalls ein schönes Tor aus der Ferne (85.).

Nach diesem Pflichtsieg, in dem übrigens nach langer Zeit auch wieder einmal Vanessa Musiol zu einem Kurzeinsatz und U17-Spielerin Jorina Sonnenschein zu ihrem ersten Einsatz kamen, folgt nun nach der Osterpause ein weiterer Kracher. Dann müssen die Zehnerinnen zum neuen Tabellenzweiten SuS Reiste reisen. Anstoß ist hier in Eslohe um 15 Uhr. Der FC Iserlohn hat übrigens am Wochenende mit 1:2 bei der SpVg Bürbach verloren. Somit stehen die Zehnerinnen jetzt mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

SV 1910: J. Biel, S. Biel, C. Birkner, K. Banas (46. J. Sonnenschein), R. Körfer (52. E. Zannetin), J. Wiechel, F. Scichilone, S. Quirin (75. V. Musiol), P. Kampczyk, S. Goßmann, S. Kunze.