Herz-Kreislauftraining an der Platte

Ende..  Tischtennis ist kein reiner Wettkampfsport, sondern auch gut für Herz und Kreislauf. Unter dem Titel „Spielerisches präventives Herz-Kreislauf-Training“ bietet der TuS Ende ab dem 13. Februar einen Kurs an.

Jeweils freitags von 19.30 bis 21 Uhr geht es an die Platte. „Eigentlich ist Tischtennis nicht dafür bekannt, dass es eine Ausdauersportart ist. Aber die Uni Magdeburg hat nachgewiesen, dass hier teilweise bessere präventive Ergebnisse erzielt werden als durch Nordic Walking“, sagt der Kursleiter und lizenzierte Präventionstrainer Michael Schumacher. „Mit Elementen des Tischtennis-Rundlaufs sind die Herzfrequenzen, die zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems notwendig sind, einfach zu erreichen, ohne dass die Teilnehmer sich stark belasten.“

Besonders gut im Tischtennis muss man übrigens nicht sein, man muss noch nicht einmal Erfahrung an der Platte haben. „Bei den Tischtennisangeboten haben wir deutlich mehr männliche Teilnehmer als bei anderen Gesundheitssportkursen“, erläutert Norbert Weyers vom Westdeutschen Tischtennis-Verband. „Männer wollen eher spielerische Angebote als genormte Übungen.“

Neben dem Spiel mit dem kleinen weißen Ball werden auch abwechslungsreiche Aufwärmprogramme, Kräftigungsübungen für Problembereiche wie Bauch und Rücken sowie ein kurzer Entspannungsteil zum Abschluss angeboten.

Die zwölf Einheiten finden in der Dreifachsporthalle „Am Berge 35“ in Herdecke-Kirchende statt und kosten 90 Euro. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen übernehmen einmalig etwa 80 Prozent der Gebühren. Nähere Infos gibt es im INternet unter www.tt-tusende.de oder bei Michael Schumacher ( 02330/72924 oder E-Mail: mschumacher-herdecke@t-online.de) und Reinhard Schröder ( 02330/71645, E-Mail: schroeder.r@arcor.de).