Herdecker holen einige Medaillen

Köln..  Die Sportler des Herdecker Kanu Clubs haben bei dem Abschlussrennen der Wintercup-Serie in Köln einige Erfolge verbucht. Und das, obwohl es sicher der härteste Lauf des Wintercups war, denn es wehte eine kalte Brise bei niedrigen einstelligen Temperaturen. Die Strecke mit Start im Deutzer Hafen und schweren welligen Bedingungen auf dem Rhein sorgte dafür, dass selbst ein paar erfahrene Kanuten kenterten. Die meisten Paddler waren deshalb auch sichtlich geschafft im Ziel.

Die Herdecker Kanuten waren beim Finale in Köln mit vier Sportlern vertreten. Trotz der starken Strömung und den für Herdecker Verhältnisse großen Wellen auf dem Rhein konnten sie ihre gute Form und Ausdauer bei diesen schwierigen Bedingungen voll unter Beweis stellen.

Linda Buchner wurde bei den weiblichen Schülern in der Gesamtwertung mit einem hervorragenden zweiten Platz belohnt.

Hart umkämpft war das Rennen bei der weiblichen Jugend. Hier kämpften Emely Schlüpmann und Luise Wittler um die ersten Plätze in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse. Nach dem Finale ging der zweite Platz an Schlüpmann und knapp dahinter konnte sich Wittler über ihren dritten Platz freuen.

Luise Wittler war dann auch gleich zweimal erfolgreich. Sie belegte in einer extra Bootswertung (alle Rennen in einer Klasse) von allen gestarteten weiblichen Teilnehmern den ersten Platz.

Elias Sturm und Tim Esperester, beide männliche Jugend, konnten wegen eines Infektes leider nicht am Finale teilnehmen. Tim Esperster hatte sich durch seine guten Leistungen in den drei Wettkämpfen vorher den dritten Platz in der Gesamtwertung seiner Altersklasse gesichert und bekam seinen Preis durch seine Vereinskameraden zu Hause überreicht. Elias Sturm wurde knapp dahinter Vierter. Auch in der übergreifenden Wertung aller Fahrer mit Spitzenkanuten aus Belgien, Niederlanden und Deutschland waren die Herdecker Kanuten bestens vertreten.

Von 201 gestarteten Sportlern während des Wintercups kamen Thorsten Luchs auf Platz 29 (Platz neun in seiner Altersklasse), Emely Schlüpmann auf Platz 34, Luise Wittler auf Platz 35, Tim Esperster auf Platz 38, Elias Sturm auf Platz 57.

Die guten Leistungen lassen auf eine gute Saison 2015 hoffen, am nächsten Samstag geht es schon weiter zur Kader Leistungsüberprüfung nach Hamm.