Henes-Team ist in Torlaune

Hagen-Garenfeld..  Fußball-Bezirksligist SC Berchum/Garenfeld erwischte zunächst eine torlose erste Halbzeit, spielte den VfK Iserlohn nach Wiederanpfiff aber zunehmend an die Wand. Am Ende stand ein hochverdienter 6:0-Heimsieg zu Buche. Übungsleiter Frank Henes freute sich besonders ob des hohen Ergebnisses: „Es war gut, dass wir das am Ende vernünftig ausspielen und mal ein paar Tore schießen.“

Den Torreigen eröffnete Vladimir Kunz nach 55 Minuten. Daniel Eisel verlängerte eine Hereingabe von Georgios Ntontos, die Kunz trocken aus zehn Metern zum 1:0 vollendete. Fünf Minuten darauf legte Ntontos quer auf Hüseyin Iskanli, der nur noch zum 2:0 einschieben musste. Ntontos bereitete auch Treffer Nummer drei vor, diesmal war Amir Smajic der Abnehmer, der drei Minuten später ebenfalls das 4:0 erzielte (75./ 78.). Dennis Zuhmann markierte das 5:0 (85.), Iskanli per Kunstschuss den 6:0-Endstand (90.).

Auf Seiten der Iserlohner sah Valon Hasani nach 72 Minuten die Ampelkarte wegen einer Tätlichkeit. Nach dem 4:0 brachen die Gäste endgültig auseinander.

SC Berchum-Garenfeld: Stein, Tewes, Bormann (78. Sowoue), Escher, Kunz, Delkic, Höppe, Eisel, Ntontos (74. Kaya), Iskanli, Smajic (79. Zuhmann).