Heimische U12-Kicker in Paderborn stark

Eingerahmt von den Trainern Klaus Hallenberger (links) und Werner Hartleb hoffen Konstantinos Likidis (VfB Schwelm), Haris Jaganjac (FV Hombruch), Jonah Husseck (FC Silschede), Anes Sabic (Eintracht Dortmund), Paul Zölzer (SuS Volmarstein/oben von links), Duje Goles (FV Hombruch), Patrick Kusche (TuS Ennepetal), Luis Köster (FC Herdecke/Ende), Frederik Jakobi (SuS Volmarstein) und Joe Hellmann (TuS Ennepetal/vorne von links) auf ein gutes Abschneiden bei der Westfalenmeisterschaft.
Eingerahmt von den Trainern Klaus Hallenberger (links) und Werner Hartleb hoffen Konstantinos Likidis (VfB Schwelm), Haris Jaganjac (FV Hombruch), Jonah Husseck (FC Silschede), Anes Sabic (Eintracht Dortmund), Paul Zölzer (SuS Volmarstein/oben von links), Duje Goles (FV Hombruch), Patrick Kusche (TuS Ennepetal), Luis Köster (FC Herdecke/Ende), Frederik Jakobi (SuS Volmarstein) und Joe Hellmann (TuS Ennepetal/vorne von links) auf ein gutes Abschneiden bei der Westfalenmeisterschaft.
Foto: WP

Paderborn..  Die U12-Auswahl des Fußball-Stützpunktes Hagen/Ennepe-Ruhr kommt auf dem Weg zur Hallen-Westfalenmeisterschaft in Kaiserau, die vom 1. bis 3. Januar 2015 stattfindet, langsam ins Rollen. Beim 42. Bürgermeister-Pokal der Stadt Paderborn für Auswahlmannschaften erreichte das Team der Trainer Werner Hartleb und Klaus Hallenberger einen hervorragenden dritten Platz unter 16 Mannschaften. Nur im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Herford musste man eine 2:3-Niederlage einstecken.

Ansonsten brillierten die heimischen U12-Kicker beim stark besetzten Traditionscup mit gutem Angriffsfußball. Sechs Siege und ein Remis an zwei Turniertagen waren eine beeindruckende Bilanz. Nach dem knapp verlorenem Halbfinale gegen den Stützpunkt Herford gewann man das Spiel um Platz 3 gegen den Stützpunkt Höxter sicher mit 2:1.

In die Torschützenliste trugen sich an den beiden Turniertagen Luis Köster (9), Joe Hellmann (7), Anes Sabic (6), Haris Jaganjac (2), Jonah Husseck (2), Frederik Jakobi (2) und Patrick Kusche (1) ein.

Werner Hartleb, Koordinator für Talentförderung und Talentsichtung des Kreises 13, meinte abschließend: „Wir wissen, dass wir uns mit unserer U12 nicht verstecken müssen und hoffen nun, bei den Westfalenmeisterschaften eine gute Rolle spielen zu können.“