Haspe schließt die Saison mit Niederlage ab

Obersprockhövel..  Nachdem sich Fußball-Landesligist Hasper SV bereits vor einer Woche den Klassenerhalt gesichert hatte, ging es im letzten Saisonspiel beim SC Obersprockhövel lediglich noch um „die goldene Ananas“, wie Haspes Trainer Werner Boss die 1:3 (0:1)-Niederlage am Schlagbaum bewertete.

„Wir hatten unser großes Ziel zum Glück schon vorher erreicht. Die Jungs haben es einfach verdient, auch in der kommenden Spielzeit in der Landesliga anzutreten“, so Boss, der dem HSV als Trainer erhalten bleibt. Ohne den gesperrten Torjäger Murat Sertkaya taten sich die Gäste schwer. „Heute war zugegebenermaßen ein bisschen der Wurm drin. Wir haben es einfach verpasst, die Tore zu machen“, wollte Boss die 14. Saisonniederlage allerdings nicht überbewerten. Adrian Giemsa gelang in der 84. Spielminute der einzige Hasper Treffer zum 1:3-Endstand.

Hasper SV: Blume (46. Mertens); Akbas, Salvo, Özdemir (60. Külpmann), Heinzer, Caliskan, Schoppen (66. Özdil), Chaoui, Rüster, Dursun, Giemsa.